GRAITEC BIM Connect fü Autodesk Revit | Eine kostenlose Erweiterung für Autodesk Revit Architecture  und Autodesk Revit Structure

Überblick
Kostenloser Download
Abbildung der Objekte
Historie der Neuerungen
PowerPack für Revit
BIM Community


Sie brauchen Hilfe?

Sie brauchen Hilfe?

Historie der GRAITEC BIM Connect Neuerungen

Die folgende Liste zeigt die Neuerungen und Verbesserungen für die Verbindung zwischen GRAITEC Softwarelösungen und Autodesk Revit.

Version

Datum

Neuerungen

2016 R2 Januar 2016 Die Befehle im Bereich BIM Connect wurden entwickelt, um es dem Anwender zu ermöglichen, die Autodesk® Revit® Modelle schnell mit der Graitec Advance Suite zu verbinden, und dann den Entwurf der Struktur zu optimieren, und allgemeine Übersichtszeichnungen, Fertigungszeichnungen, Stücklisten und NC-Dateien, sowohl für den Stahl-, als auch für den Massivbau zu erstellen. Die Neuerungen für den GRAITEC PowerPack für Revit® 2016 R2 aus diesem Bereich von Befehlen, dienen zur Produktivitätssteigerung und bieten eine bessere Möglichkeit, auf reale Situationen, die während des Entwurfsprozesses entstehen können, reagieren zu können.
  • Advance Design
    Um einen kompletten BIM Workflow zwischen GRAITEC Advance Design und Autodesk® Revit® zu ermöglichen, wurde ein spezieller Button im Bereich BIM Connect hinzugefügt. Mit der Verwendung des Buttons Advance Design, wird das aktive Projekt aus Revit® exportiert und direkt in Advance Design importiert, das sich dabei automatisch öffnet. Die Export- und Import-Operationen berücksichtigen Konfigurationen, die zuvor im Dialog Einstellungen vorgenommen wurde.
  • Advance Design

  • Import von lastkombinationen aus Advance Design
    Wenn in früheren Versionen nur Lastfällen zwischen AD und Revit übertragen wurden, werden jetzt Lastkombinationen zusammen mit den entsprechenden FEM-Ergebnissen nach Revit importiert.
  • Import von lastkombinationen aus Advance Design

  • Import von FEM-ergebnissen bei der synchronisierung
    Die neuen Optionen bieten die Möglichkeit, FEM-Ergebnisse zu importieren, wenn das Modell synchronisiert wird. Daher ist es nicht länger notwendig, das gesamte Modell zu importieren, um die FEM-Ergebnisse aus den Lastfällen und den Lastfallkombinationen zu erhalten.
  • Import von FEM-ergebnissen bei der synchronisierung

  • Neue optionen für den vergleich von modelle bei sync
    Die beiden Optionen legen Sie die Genauigkeit beim Synchronisieren von zwei Modellen fest.
  • Neue optionen für den vergleich von modelle bei sync

    Die geometrischen Punkte werden bis zur vom Anwender im Feld Minimalabstand zwischen Punkten angegebenen Anzahl an Dezimalstellen verglichen.
    Alle anderen numerischen Werte, z. B. für Flächenlasten, werden höchstens bis zum Erreichen der Anzahl der Dezimalstellen, die im Feld Numerische Werte-Toleranz festgelegt ist, verglichen.

  • Improvements
    ⇒ Dateien im *.gtcx-Format wurden bei der Verwendung von anderen Vorlagen nicht korrekt importiert. Dieses Problem wurde korrigiert und Elemente werden in das Projekt unabhängig vom Typ der Vorlage importiert.

    ⇒ Der Austausch von Einzelfundamenten zwischen Revit® und Advance Design funktioniert jetzt in beide Richtungen korrekt. Die Fundamente aus Revit® werden als Auflager nach Advance Design exportiert und die Auflager aus Advance Design als Fundament nach Revit®.

    ⇒ Verbesserungen der Synchronisierung hinsichtlich der geometrischen Bearbeitungen wurden beim Austausch von Informationen zwischen Revit® und Advance Design vorgenommen.

    ⇒ Die Übertragung des Berechnungsmodells zwischen Revit und Advance Design funktioniert jetzt korrekt.

    ⇒ Verbesserungen in Bezug auf das Übertragen von Lastfällen und Lastfallkombinationen - die Fall-ID wird während des Modelltransfers zwischen Revit® und Advance Design gespeichert.
2016 12. Juni 2015
  • Kompatibilität mit Autodesk Revit 2016
    Die neue Version von BIM Connect 2016 ist im Advace PowerPack 2016 für Revit enthalten, welches mit Autodesk Revit 2016 kompatibel ist. Nach der Installation von Advance PowerPack 2016 für Revit, stehen die Befehle für BIM Connect im PowerPack-Ribbon zur Verfügung.
  • Kompatibilität mit Autodesk Revit 2016

  • Zuordnung von Betonquerschnitten
    Seit der Version 2016, ermöglicht die neue Option für die Zuordnung von Betonquerschnitten, eine automatische Zuordnung parametrischer Betonteile zu den Familien in Revit.
  • Zuordnung von Betonquerschnitten

  • Import von FEM-Ergebnissen für Stabelemente
    Durch GTCX kann BIM Connect 2016 FEM-Ergebnisse für Stabelemente aus den Lastfällen aus Advance Design importieren.
  • Import von FEM-Ergebnissen für Stabelemente

  • Synchronisation geteilter Elemente
    Geteilte Elemente können nun synchronisiert werden.
    Ein Revit-Modell, das durchlaufende Träger und eine Decke, die den gesamten Bereich überdeckt, enthält, kann nun nach GTCX exportiert und in Advance Design oder Arche Ossature importiert werden.
  • Synchronisation geteilter Elemente

  • Import / Export im Autodesk Advance Steel-Format – SMLX
    BIM Connect 2016 ist kompatibel mit dem neuen Autodesk Advance Steel-Austauschformat – SMLX. Das Werkzeug zum Datenaustausch von Graitec kann SMLX-Dateien importieren und exportieren.
  •  Import / Export im Autodesk Advance Steel-Format – SMLX

  • Automatischer Start von Arche Ossature beim Export
    Wenn Sie die Export-Funktion aus BIM Connect verwenden, können Sie entscheiden, ob die Software, in die die Datei importiert werden soll, automatisch gestartet werden soll.
  • Automatischer Start von Arche Ossature beim Export

Klicken Sie hier, um das gesamte Dokument "Was ist neu in GRAITEC BIM Connect 2016" (pdf) aufzurufen
2015 16. Juli 2014
  • Interoperabilität mit Autodesk Revit 2015
    GRAITEC BIM Connect 2015 ist kompatibel mit Autodesk Revit 2015. Die Plugin-Optionen stehen nach der Installation über die selbe Multifunktionsleiste wie in der Version 2014 zur Verfügung.
  • Interoperabilität mit Autodesk Revit 2015

  • Verfügbarkeit nur in 64-Bit-Version
  • Möglichkeit zum Exportieren / Importieren von Lasten
    Eine neue Option, die den Export und Import von Lasten in GRAITEC BIM Connect 2015 ermöglicht ist ab sofort verfügbar.
  • Möglichkeit zum Exportieren / Importieren von Lasten

  • Möglichkeit nur die Elemente mit statischem Modell zu exportieren
    GRAITEC BIM Connect 2015 bietet dem Anwender die Option nur Elemente zu exportieren, für die ein statisches Modell besteht. Die Option bezieht sich auf den Export von tragenden Elementen, bei denen die Eigenschaft „Berechnungsmodell“ aktiviert ist.
  • Möglichkeit nur die Elemente mit statischem Modell zu exportieren

  • Exportmöglichkeiten von Trägerkürzungen
    Dem Anwender ist es mit GRAITEC BIM Connect 2015 nun möglich Trägerkürzungen zu exportieren.
  • Exportmöglichkeiten von Trägerkürzungen

  • Möglichkeit nur die Elemente zu importieren, die in Autodesk Advance Steel als "Mitglied der Struktur" deklariert sind
    GRAITEC BIM Connect 2015 bietet dem Nutzer die Option nur die Elemente zu importieren, die als "Mitglied der Struktur" in Autodesk Advance Steel als tragendes Bauteil definiert sind.
  • Möglichkeit nur die Elemente zu importieren, die in Autodesk Advance Steel als Mitglied der Struktur deklariert sind

  • Möglichkeit zum Deaktivieren der Verbindung von Trägern nach dem Import in Autodesk Revit
    Der Benutzer hat die Möglichkeit, die Verbindung von Trägern beim Importieren einer Struktur in Autodesk Revit zu lösen.
  • Möglichkeit zum Deaktivieren der Verbindung von Trägern nach dem Import in Autodesk Revit

  • Stützen mit benutzerspezifischen Querschnitten werden von Autodesk Revit in der richtigen Position und mit der richtigen Ausrichtung exportiert.
  • Stützen mit benutzerspezifischen Querschnitten werden von Autodesk Revit in der richtigen Position und mit der richtigen Ausrichtung exportiert

  • Der Name für ein planares Objekt wird in Autodesk Revit 2015 korrekt importiert.
  • Der Name für ein planares Objekt wird in Autodesk Revit 2015 korrekt importiert

  • Materialien-Eigenschaften werden von Autodesk Revit 2015 vollständig exportiert.
  • Materialien-Eigenschaften werden von Autodesk Revit 2015 vollständig exportiert

  • Ebenennamen werden beim Importieren von Advance Design 2015 in Autodesk Revit 2015 korrekt dargestellt.
  • Ebenennamen werden beim Importieren von Advance Design 2015 in Autodesk Revit 2015 korrekt dargestellt

Klicken Sie hier, um das gesamte Dokument "Was ist neu in GRAITEC BIM Connect 2015" (pdf) aufzurufen
2014 17. Juni 2013
  • Kompatibilität zwischen GRAITEC-Software und Autodesk® Revit® Structure 2014
  • Kompatibilität zwischen GRAITEC-Software und Autodesk Revit Structure 2014 Kompatibilität zwischen GRAITEC-Software und Autodesk Revit Structure 2014

  • Die angepassten Fundamente unter Wänden werden auch durch das IFC-Format in der korrekten Position importiert.
  • Die angepassten Fundamente unter Wänden werden auch durch das IFC-Format in der korrekten Position importiert

  • Weiterentwicklungen beim IFC-Import von Betonobjekten (Position & Öffnungen)
  • Weiterentwicklungen beim IFC-Import von Betonobjekten

  • Weiterentwicklungen beim Import von Bearbeitungen an Strukturelementen in Autodesk Advance Steel
  • Weiterentwicklungen beim Import von Bearbeitungen an Strukturelementen in Advance Steel

  • Stahlquerschnitte aus Revit werden als Anwenderquerschnitte in Autodesk Advance Concrete über das GTCX-Dateiformat importiert.
  • Steel sections provided from Revit are imported in Autodesk Advance Concrete as user sections through the GTCX file format

  • Die Vergleichstabellen wurden mit australischen Querschnitten vervollständigt.
  • Completed the mapping database with Australian sections

Klicken Sie hier, um das gesamte Dokument "Was ist neu in GRAITEC BIM Connect 2014" (pdf) aufzurufen
2013 12. Februar 2013
  • Die Importzeit für Modelle in Autodesk Revit wurde durch eine Änderung der Methode beim Einlesen von Blechen um fast 50% verringert.
  • Verbesserte Geschwindigkeit beim Einlesen von Blechen

  • Gebogene Träger mit unterschiedlichen Drehungen und/oder Offsets werden mit den richtigen Eigenschaften eingelesen.
  • GRAITEC BIM Connect: Korrekte Drehung und korrektes Offset bei gebogenen Trägern

  • Gebogene Fundamente können eingelesen werden
  • GRAITEC BIM Connect: Gebogene Fundamente

  • Abgerundete Wände können sowohl im GTCX- als auch im IFC-Format eingelesen werden.
  • GRAITEC BIM Connect: Abgerundete Wände

  • Gekrümmte Wände können sowohl im GTCX- als auch im IFC-Format eingelesen werden.
  • GRAITEC BIM Connect: Gekrümmte Wände

  • Innenkonturen in Trägern, die in unterschiedlichen Situationen verwendet werden, können sowohl im GTCX- als auch im IFC-Format eingelesen werden.
  • GRAITEC BIM Connect: Innenkonturen in Trägern

  • Polygonale Bearbeitungen in Blechen, die mit Autodesk Advance Steel erzeugt wurden, können mittels GTCX nach Autodesk Revit übertragen werden.
  • GRAITEC BIM Connect: Polygonale Bearbeitungen in Blechen

  • GRAITEC BIM Connect behält die Ausrichtung von Wänden, die in Autodesk Advance Concrete oder Autodesk Advance Steel erzeugt worden sind, bei.
  • GRAITEC BIM Connect: Korrekte Ausrichtung von Wänden

  • Werden gängige Betonquerschnitte (rechteckig, rund, quadratisch) mit den Dateiformaten GTCX oder IFC eingelesen, dann werden diese vom Programm automatisch erkannt. Es ist kein Mapping nötig.
  • GRAITEC BIM Connect: Automatische Erkennung gängiger Betonquerschnitte

Klicken Sie hier, um das gesamte Dokument "Was ist neu in GRAITEC BIM Connect 2013" (pdf) aufzurufen
2012.2 27. September 2012
  • Der Austausch zwischen Revit Structure/Architecture und Autodesk Advance Steel über das gtc- und ifc-Format wurde verbessert. Die Weiterentwicklungen bestehen aus zahlreichen neuen und aktualisierten Querschnittsbezeichnungen für UK-Profile und einem verbesserten Import von Betonquerschnitten in Autodesk Advance Steel.
  • Der Austausch zwischen Revit Structure/Architecture und Autodesk Advance Concrete über das gtc- und ifc-Format wurde erweitert. Die Verbesserungen bestehen in einem Import gebogener Wände, schräger Stützen, Wandöffnungen und Pfahlkopfplatten. Während Standardquerschnitte automatisch umgewandelt werden, erscheint für Sonderquerschnitte das Zuordnungsmenü.
  • Schräge Stützen werden über eine IFC-Datei von Revit in Autodesk Advance Concrete korrekt importiert.
  • Gebogene Wände werden über eine GTC-Datei von Revit in Autodesk Advance Concrete korrekt importiert.
  • Wände mit durch Profilbearbeitung erzeugten Öffnungen werden über eine IFC-Datei von Revit in Autodesk Advance Concrete korrekt importiert.
  • Die Pfahlkopfplatten werden an der richtigen Position über eine IFC-Datei von Revit in Autodesk Advance Concrete korrekt importiert.
  • Das Zuordnungsmenü erscheint beim Import über GTC- oder IFC-Dateien von Sonderquerschnitten aus Autodesk Advance Concrete in Revit
  • Das Zuordnungsmenü erscheint nur ein Mal, wenn über GTC- oder IFC-Dateien ein unbekannter Sonderquerschnitt beim Import von Autodesk Advance Concrete in Revit zugewiesen wird.
  • Die Verschneidungsprioritäten für importierte Betonquerschnitte von Revit zu Autodesk Advance Steel über GTC- oder IFC-Dateien wurden korrigiert.
  • Streifenfundamente werden von Revit zu Autodesk Advance Steel über GTC-Dateien in der richtigen Position importiert.
  • Betonobjekte werden von Revit zu Autodesk Advance Steel über GTC-Dateien richtig importiert.
  • Träger mit einem z-Offset werden von Revit zu Autodesk Advance Steel über GTC- oder IFC-Dateien richtig importiert .
3.0.38 25. Juli 2012
  • Besserer Austausch zwischen Revit 2013 Structure/Architecture und Autodesk Advance Steel über .gtc und .ifc Dateien. Verbessert wurde der Austausch von Standardquerschnitten, Materialien, Verdrehungen und Offset-Werten. Große Projekte konnten erfolgreich exportiert und importiert werden.
  • Folgende Querschnitte aus der Revit-Bibliothek wurden in die “GTCMapping2012”-Bibliothek aufgenommen:
  • • US Imperial ⇒ Stützen & Rahmen, Stahl
    • Canada        ⇒ Stützen & Rahmen, Stahl
    • UK                 ⇒ Stützen & Rahmen, Stahl
                             ⇒ Stützen & Rahmen, Stahlleichtbau
                             ⇒ Stützen & Rahmen, Hohlprofile
  • Besserer Austausch zwischen Revit Structure/Architecture und Autodesk Advance Concrete über .gtc und .ifc Dateien. Verbessert wurde der Austausch von Trägerquerschnitten, Öffnungen, Wänden und Materialien. Schrägschnitte, Exzentrizitäten, Offset-Werte der Querschnitte werden im Export/Import korrekt abgebildet.
  • Die Werkzeuggruppe für den Export/Import ist auch in Revit Architecture 2012 (franz. Version) enthalten.
  • Querschnittsklassen wurden für den Import/Export über das GTC-Format von und zu den Revit-Applikationen in die Tabelle "Profile_Rotation" eingefügt.
  • Trägerausrichtungen durch geneigte Arbeitsebenen in Revit werden korrekt in Autodesk Advance Steel über die GTC-Schnittstelle importiert.
  • Gespiegelte Querschnitte werden beim Austausch über die GTC-Schnittstelle von Autodesk Advance Steel zu Revit korrekt übergeben.
  • Sägeschnitte, Trägeroffsets und gespiegelte Träger werden korrekt über die IFC-Schnittstelle übergeben.
  • Gebogene Träger können über IFC nach Revit übergeben werden.
  • Materialexport korrigiert
  • Die von Autodesk Advance Concrete exportierten IFC-Dateien werden erfolgreich in Revit importiert.
  • Der Export von SDNF Dateien von Revit öffnet das Zuordnungsmenü.
  • Mit dem GTC-Dateiformat können Streifenfundamente erfolgreich in die Bemessungssoftware übergeben werden.
  • Analytische Modelle mit oben angebundenen Wänden können erfolgreich in die Bemessungssoftware mit dem GTC-Dateiformat übertragen werden (gilt nur für Revit 2013)
  • Decken werden auch dann korrekt über die GTC-Datei exportiert, wenn sie von einer Brüstungswand oder Deckenkanten begrenzt werden (gilt nur für Revit 2013)
2.0.35 3. Mai 2012
  • Der Import von Trägern mit einem Y-Offset-Wert wurde korrigiert.
  • Der Import von Trägern mit einem Z-Offset-Wert wurde korrigiert.
  • Der Import gespiegelter Träger wurde korrigiert.
  • Der Export einer Stahlbeton-Bodenplatte wurde korrigiert.
2.0.33 12. März 2012
  • Fehler bezüglich inkorrektem Import des Materialtyps in Revit 2012 behoben
2.0.31 26. Oktober 2011
  • Kompatibilität zwischen Revit Structure 2012 und Revit Architecture 2012
  • Einige Verbesserungen bei den Voutenträgern und der Kompatibilität mit SDNF
  • Der Lizenzschutz wurde entfernt. Das GRAITEC Revit Plugin ist jetzt kostenlos.
1.0.26 20. Oktober 2010
  • Kompatibel zu Revit 2011 Structure und Architecture.
  • Profile, wie sie in der Mapping Datenbank festgelegt sind.
  • Import / Export / Synchronisation von Stahlblechen.
  • Fehler behoben: bestimmte Betonplatten werden jetzt richtig übertragen.
  • Fehler behoben: bestimmte Stahlträger werden nun richtig aus Revit Architecture 2011 übertragen.
1.0.18 09. Februar 2010
  • Eine Abkürzung wurde in Start Menu / Programs / Graitec / Graitec Revit Link zu dem Lizenzprogramm hinzugefügt.
  • Die gebogenen Träger wurden mit der ordnungsgemäßen Ausrichtung in das GTC Format exportiert.
  • Die Boden- und Wandlöcher wurden in SDNF exportiert
  • Verbesserung eines Fehlers bei dem Export von Stahlträgern
1.0.17 20. Januar 2010 Behebt Probleme beim SDNF Export:
  • Bleche mit runden Aussparungen können jetzt in SDNF exportiert werden.
  • Anstelle des CAD-Modells wurde für einige Träger und Stützen das Statikmodell exportiert.
1.0.16 27. November 2009

Behebt in Autodesk Advance Steel den Fehler, dass nach der Installation des GRAITEC Plug-Ins keine Anschlüsse mehr erstellt werden können.

1.0.15 27. November 2009

Änderung der Installation für Windows® 7.

1.0.14 16. November 2009 Behebt Probleme beim SDNF Export:
  • Einige Profilreihen wurden "umgedreht" exportiert
  • Stützen wurden um 180º rotiert
  • Windows® 7 Logo für den Export Dialog
  • Löst einige Installationsprobleme
  • Löst den Fehler: "Modell kann nicht in Revit Architecture 2010 importiert werden"
1.0.10 4. August 2009

Ein Installations-Bug wurde entfernt: Absturz nach Auswahl der Anwenderinstallation, wenn nicht Revit Structure und Revit Architecture installiert sind.

1.0.9 24. Juli 2009

FLEX Lizenzschutz hinzugefügt

1.0.6 18. Mai 2009

Behebt Probleme zwischen Autodesk Advance Concrete und GRAITEC BIM Connect:

  • Decken wurden nicht in der richtigen Höhe exportiert.
  • Wände wurden um die halbe Wandstärke verschoben
  • Wände wurden als Öffnungen exportiert
  • Falscher Export von gebogenen Wänden
  • Deckenaussparungen wurden nicht exportiert
  • Report für fehlende Rampen generieren
1.0.5 27. März 2009 Behebt Probleme zwischen Autodesk Advance Concrete und GRAITEC BIM Connect:
  • Pfähle wurden als Einzelfundamente exportiert
  • Falscher Export von Decken mit sehr vielen Kanten
1.0.4 25. März 2009

Behebt den Fehler "Der Import des GTC Modells nicht möglich, wenn der Anwender nicht als Administrator angemeldet ist".

1.0.3 6. März 2009

Behebt Probleme zwischen Autodesk Advance Concrete und GRAITEC BIM Connect: Decken außerhalb des Modells, Fehlende Deckenplatten, Fehlende Stützen .

GRAITEC BIM Connect
Rated: 5 / 5 based on 1 review Graitec
Product description: GRAITEC BIM Connect is a powerful free extension for Autodesk Revit Architecture and Autodesk Revit Structure