Advance Design : Professional Finite Element Analysis Software with Concrete / Steel structures presizing and automatic reports generation

Advance Design

Advance Design wurde speziell für die Tragwerksplanung entwickelt und ist eine professionelle räumliche FEM-Software für die Bemessung und den Entwurf im Massivbau, Stahlbau und Holzbau. Als Basis hierfür dienen die aktuellen Eurocodes (EC0, EC1, EC2, EC3, EC5 und EC8), die Nordamerikanischen (ACI / AISC) und die Kanadischen Vorschriften (A23.3, S16).
Die Funktionen von Advance Design umfassen eine einfache Modellierung, ein leistungsstarkes FEM-Modul, Entwurfsassistenten auf höchstem Niveau, eine automatisierte Nachbearbeitung der Ergebnisse und eine automatische Erstellung detaillierter Ausgabedokumente. Erreichen Sie mit Advance Design eine neue Ebene der computerunterstützen Tragwerksplanung!

Autodesk Advance Design ist kompatibel mit Windows 7 Autodesk Advance Design ist kompatibel mit Windows 8

Schnelles und einfaches Modellieren


Advance Design enthält eine umfassende Bibliothek an Tragwerkselementen, Auflagern und Lasten. Diese leicht zu verändernden Elemente können an jede Situation angepasst werden: Exzentrizität, Aussteifungen, vorgespannte Riegel. Das CAD-Modul enthält leistungsstarke Funktionen und bleibt dabei einfach zu bedienen: Advance Design: Schnelles und einfaches Modellieren
  • Modellieren mit variablen Arbeitsebenen: Stützeneingabe mit einem Klick, Wandeingabe mit zwei Klicks.
  • Vorlagen mit Eigenschaften für lineare und ebene Elemente.
  • Fangpunkte an den Elementen ermöglichen verschiedene Aktionen: Strecken, Kürzen oder Verlängern, Kopieren, Verschieben, usw..
  • Die Verwendung von mehreren Ansichtsfenstern ermöglicht das gleichzeitige Arbeiten in verschiedenen Ansichten und Visualisierungsarten.
  • Eingabe direkter Befehle in der Kommandozeile.
  • Anzeigemodus für Elemente als "Drahtmodell", "verdeckte Kanten" oder als "realistisches Rendering".
  • Möglichkeit, Elemente in einer 2D-Arbeitsebene einzugeben oder in einem anwenderfreundlichen Koordinatensystem (kartesisch oder polar).
  • Das Graitec "BIM Center", um Standardformate wie GTC (Graitec BIM Datei), IFC, SNDF, PSS, CIS/2, DXF,... zu importieren und zu exportieren.
Bei der Lasteingabe ist die Erstellung von Wind- und Schneelasten, sowie seismischer Lasten automatisiert möglich:
  • 3D-Klima-Generator für Wind und Schneelasten.
  • Generator für das seismische Spektrum.
  • Zeit-Verlaufs-Berechnungs-Assistent...

Internationale Vorschriften


Advance Design enthält die neusten Veröffentlichungen der Eurocodes mit verschiedensten nationalen Anhängen (Massivbau, Stahlbau, und Holzbau) sowie Amerikanische Normungen (Massivbau und Stahlbau):
  • Automatische Erstellung der Umhüllungsspektren nach EC8
  • Klimatische Lasten für einfache Dächer, Mehrfachdächer, offenen Gebäude und Schneehäufungen auf Dächern mit negativer Neigung.
  • Komplette Verwaltung der Lastfälle und Lastfallkombinationen über eine Kombinationsmatrix.
  • Entwurf und Optimierung von Beton-, Stahl- und Holzbauteilen.
  • Bemessung für den Brandfall von Beton-, Stahl- und Holzbaustoffen.
Die Version 2014 von Advance Design bringt noch mehr Funktionen mit:
  • Automatische Berechnung des dynamischen Koeffizienten CsCd gemäß EN1991-1-4.
  • Durchstanznachweise bei Decken gemäß EC2.
  • Neue allgemeine Methode für die Stützenbemessung.
  • Capacity Design für seismische Nachweise
  • etc...

Advance Design Internationale Vorschriften Advance Design Internationale Vorschriften Advance Design Internationale Vorschriften Advance Design Internationale Vorschriften


Leistungsfähiges Vernetzen und Finite-Elemente-Berechnung


Advance Design: Leistungsfähiges Vernetzen und Finite-Elemente-Berechnung

Advance Design: Leistungsfähiges Vernetzen und Finite-Elemente-Berechnung


  • Umfangreiche Arten an linearen Elementen: vorgespannte Seile, Zugbänder, usw.
  • Erweitertes Vernetzungsmodul: "Raster" oder Delaunay Vernetzungsalgorithmus, Finite Elemente mit 3, 4, 6 oder 9 Knoten, progressive Vernetzung, Verfeinerungswerkzeuge, sowie globale Vernetzungsparameter
  • Statische, dynamische, nicht lineare Bemessungen, maximale Verformung, allgemeines Knicken , usw.
  • Erweiterter Rechenkern durch verbesserte Speicherverwaltung
  • Komplexe Lagerungsbedingungen an den Rändern ebener Elemente (Membranen, Platten, Schalen) ⇒ Möglichkeit zur Definition einer vollständigen oder teilweisen freien Lagerung.
  • Automatische Verlängerung von Stürzen über Wänden, modelliert als Schalen.
  • Multi-Core FEM-Rechenkern.
  • Vollständige 64 Bit Anwendung

Nachbearbeitung der Ergebnisse


Advance Design: Nachbearbeitung der Ergebnisse
  • Automatische Nachbearbeitung und Aktualisierung aller Ergebnistypen (Finite Elemente, Massivbau, Stahlbau) innerhalb einer voll integrierten Umgebung
  • Verschiedene Arten der Nachbearbeitung: grafische Ergebnisausgabe, Ergebniskurven, Spannungsdiagramme, Berechnungsreports
  • Aufzeichnung grafischer Animationen, entweder vom Eingabemodell oder vom Ergebnismodell
  • Individuell anpassbare Ausgabedokumente: Stile, Tabellen und Bilder, Deckblatt, Eingabemöglichkeit für Anwendertexte, verlinkte Dokumente, usw.
  • Automatische Glättungszonen für Spitzenwerte über Stützen und Punktauflagern.
  • Tabelle über die Geschossverschiebungen in Massivbaugebäuden für seismische Nachweise.
  • Erweiterte Werkzeuge für die Nachbearbeitung von Spannungen in Profilen.
  • Advance Design: Nachbearbeitung der Ergebnisse

Bemessung im Massivbau


  • Das Konzept der "Bemessungsvorlagen" ermöglicht es, Elemente nach ihren Bemessungseigenschaften zusammenzufassen: Betongüte, Betondeckung, usw.
  • Berechnen des theoretischen Bewehrungsquerschnitts von linearen und ebenen Elementen
  • Bestimmen der 3D-Interaktionskurve für einen beliebigen Querschnitt
  • Bestimmen des theoretischen Bewehrungsgrades
  • Detaillierter Rissbreitennachweis und Beton-Stahl-Spannungsberechnung anhand der eingelegten Bewehrung in Trägern und Stützen.
  • Detaillierte Rissbreitenbeschränkung für Platten.
  • Automatische Berechnung der Tragfähigkeit im gerissenen Zustand.
  • Baumann-Methode für die Bewehrungsbemessung für ebene Elemente.
  • Detaillierte Bemessungsreports.
  • Detaillierte Durchstanznachweise bei Decken
  • Genauer Durchstanznachweis für Platten

Advance Design: Bemessung im Massivba Advance Design: Bemessung im Massivba

Bemessung im Stahlbau


  • Das Konzept der „Bemessungsvorlagen“ ermöglicht es,  Elemente nach ihren Bemessungseigenschaften zusammenzufassen: Knicken, Biegedrillknicken, Nachweis der Durchbiegung, usw.
  • Querschnittsoptimierung, beginnend mit einem Querschnitt aus einer vordefinierten Profilreihe unter Verwendung eines automatisierten Berechnungszyklus: FE-Berechnung und schrittweise Optimierung
  • Formblätter
  • Die Bemessungsreports enthalten alle Ergebnisse der Stahlbau-Berechnung

Advance Design: Bemessung im Stahlbau Advance Design: Bemessung im Stahlbau


Advance Design: Result-Memory-Technologie. Wie arbeitet sie?


Result-Memory-Technologie. Wie arbeitet sie?

Wird eine grafische Ansicht gespeichert, dann speichert Advance Design nicht nur das augenblickliche Bild, sondern auch den Kontext, in dem dieses Bild entstanden ist: Blickwinkel, Zoomfaktor, Filter für die darzustellenden Elemente, Farben und Anzeigemerkmale, Art der Ergebnisse (Iso-Werts der Verformung, Werte der theoretischen Bewehrung, maximale Spannungen),Lastfälle, Einheiten, usw.
Advance Design: Result-Memory-Technologie. Wie arbeitet sie? Ansichten, die mit dieser Technologie gespeichert wurden, können in die Ausgabedokumente eingefügt und dessen globale Inhalte (z.B. Ergebnisse, grafische Ansichten) ebenfalls gespeichert werden. Nach Veränderungen im Bemessungsprozess stellt Advance Design automatisch alle grafischen Ansichten wieder her und aktualisiert die Ausgabe mit deren speziellen Merkmalen.



Innovative Oberfläche


Advance Design: Innovative Oberfläche

  • Vielfältige Möglichkeiten zur Anpassung der Arbeitsumgebung
  • Feststellen und Lösen der verschiedenen Umgebungskomponenten mit Hilfe von Docking Guides
  • Anzeige-, Ausblend- und Autoausblend-Optionen für die Bestandteile der Oberfläche
  • Optimierte Lesbarkeit der Button-Beschriftung

Partnerschaft mit ArcelorMittal

Partnerschaft mit ArcelorMittal GRAITEC und ArcelorMittal sind eine strategische Partnerschaft eingegangen, um die Ingenieurlösungen von GRAITEC zu verbessern, und um Statikbüros und Stahlbaufirmen Zugang zu Produkten von ArcelorMittal zu erleichtern.
Advance Design bietet die Möglichkeit, Cellular Beams im 3D-Modell zu erzeugen (mit einem echten OpenGL Rendering) und diese gemäß EC3 mit dem Modul von Arcelor zu bemessen.

BIM-Technologie: Interoperabilität und Integration der GRAITEC Software

BIM-Technologie: Interoperabilität und Integration der GRAITEC Software



Das neue BIM-Format fungiert als ein Kommunikationslink zwischen allen GRAITEC-Programmen. Es ermöglicht den Austausch von Modellen zwischen den Anwendungen und die Synchronisation der Modelle ohne Datenverlust und ohne eine Neueingabe von Daten.

Entdecken Sie die Kompatibilität zwischen GRAITEC-Software und Autodesk Revit Structure.