GRAITEC Advantage - FAQ RSS-Feed abonnieren GRAITEC Advantage - FAQ RSS-Feed abonnieren

FAQ



Wie benutzt man eine variable Verteilung in 2 Richtungen ?

  • Software:

     Autodesk Advance Concrete
  • Modul:

     Bewehrung
  • Frage:

     Wie benutzt man eine variable Verteilung in 2 Richtungen ?
  • Typus:

     Allgemein
  • Schwierigkeit:

     ***

Antwort

Wie wird ein Filter für eine Liste in Advance Concrete erzeugt?

Advance Concrete 2011 verfügt über eine einfache und effiziente Funktion, variable Verteilungen in 2 Richtungen zu erstellen.
Die Vorteile dieser Option sind Präzision und Genauigkeit der Bewehrungszeichnung und damit die Vermeidung von Fehlern bei der Konstruktion.

Die Variation von variablen Verlegungen in 2 Richtungen wird hier am Beispiel eines Pumpensumpfes mit schrägen Kanten dargestellt. Bei dieser Variation gibt es 2 verschiedene variable Verlegungen jeweils an der x- bzw. Y-Achse.

Erzeugen Sie eine Bewehrungszeichnung für einen Pumpensumpf. Erzeugen Sie dort ein Polygonaleisen entlang der Kontur des Schnittes. Verteilen Sie das Eisen als lineare Verlegung in der Draufsicht.


Beachten Sie, dass in manchen Bereichen die Bewehrung variabel ist und in anderen konstant

Wie wird ein Filter für eine Liste in Advance Concrete erzeugt?

Wie wird ein Filter für eine Liste in Advance Concrete erzeugt?

Um die variablen Verteilungen in zwei Richtungen zu erzeugen, benutzen Sie die Option “Griffpunkte der Verteilung definieren“. Diese Möglichkeit ist nur für variable Stäbe und U-Bügel verfügbar.

Wie wird ein Filter für eine Liste in Advance Concrete erzeugt?

Selektieren Sie die lineare Verteilung. In dem Pumpensumpf sind die Punkte, die die variierende Kontur definieren, an der Eisendefinition platziert. Wählen Sie für jeden Punkt die Kontur, dem die Verlegung folgen soll.

Wie wird ein Filter für eine Liste in Advance Concrete erzeugt?

Wie wird ein Filter für eine Liste in Advance Concrete erzeugt?

Wenn Sie die Kontur für einen Definitionspunkt festlegen, verändert sich die Farbe von blau nach grün. Die ersten 2 Punkte haben eine konstante Kontur vom einen Ende zum anderen.

Wie wird ein Filter für eine Liste in Advance Concrete erzeugt?

Wie wird ein Filter für eine Liste in Advance Concrete erzeugt?

Die Punkte 3 und 4 sind in dem variablen Bereich, der eine andere Kontur als die ersten zwei bedeutet. Die variable Kontur wird an der Kontur des Pumpensumpfes dargestellt.

Wie wird ein Filter für eine Liste in Advance Concrete erzeugt?

Der Punkt 4 hat dieselbe Kontur wie Punkt 3.
Die Punkte 5 und 6 haben wie die Punkte 1 und 2 eine konstante Kontur von einem Ende zum anderen.

Man kann erkennen, dass das Polygonaleisen symmetrisch ist und an jeweils 2 Punkten identisch ist.
(Punkt 1 mit 6, 2 mit 5, 3 mit 4)

Wie wird ein Filter für eine Liste in Advance Concrete erzeugt?

Die variable Kontur kann auch durch die Auswahl von vordefinierten Linien angegeben werden. Wenn Sie diese Methode wählen, müssen die Hilfslinien definiert sein, bevor Sein den Befehl anwählen.

Wie wird ein Filter für eine Liste in Advance Concrete erzeugt?

Der Befehl ist initialisiert. Selektieren Sie die lineare Verteilung und wählen Sie in der Befehlszeile die Option (W). Um die Kontur für jeden Punkt zu definieren muss jeweils die dazugehörige Hilfslinie ausgewählt werden.

Um die variable Verlegung in 3D anzuzeigen, starten Sie den 3D Viewer aus dem Karteireiter “Sonstiges”.

Wie wird ein Filter für eine Liste in Advance Concrete erzeugt?

Wenn Sie die Stahlliste dazu erstellen, können Sie den richtigen Auszug jedes einzelnen Eisen dort sehen.
Diese sind dargestellt als variable Eisen unter Verwendung von Unterpositionen des Definitionseisens. (1.1; 1.2; 1.3...).

Wie wird ein Filter für eine Liste in Advance Concrete erzeugt?

Um die Verlegung in der anderen Richtung festzulegen, sind die gleichen Schritte erforderlich

Wie wird ein Filter für eine Liste in Advance Concrete erzeugt?