TREPCAD - Treppenbausoftware für die Konstruktion von Stahltreppen und die Kombination von Holz- und Stahltreppen entwickelt


TREPCAD - FAQs

An dieser Stelle finden Sie Antworten auf Fragen, die uns immer wieder gestellt werden. Es ist sozusagen die Erste-Hilfe-Seite für auftauchende Probleme.

Vor dem Kauf

Brauche ich CAD-Kenntnisse?

Nein. TREPCAD ist kein übliches CAD-Programm, mit dem Sie Linie für Linie zeichnen. TREPCAD arbeitet parametrisch, d.h. Sie teilen dem Programm nur Ihre Wünsche mit. Zeichnen tut dann das Programm für Sie.


Kann ich alle Treppen mit TREPCAD bauen?

Nein. TREPCAD arbeitet mit bestimmten Typen was Grundriss und Konstruktion betrifft. Diese können aber sehr stark variiert werden, so dass eigentlich die meisten der gängigen Treppen komplett mit TREPCAD konstruiert werden können. Wenn es einmal erforderlich ist, können Sie die Daten an ein CAD-System weitergeben und dort bearbeiten (2D oder 3D).


Wie lange dauert eine Treppenkonstruktion mit TREPCAD?

Für viele ist es schwer zu glauben, aber unsere Kunden werden es bestätigen: für eine übliche Treppe mit Geländer brauchen Sie nur ein paar Minuten. Das Programm macht Ihnen sofort einen brauchbaren Vorschlag. Sie ändern dann nur die Maße, probieren vielleicht verschiedene Steigungsverhältnisse aus, optimieren das Geländer. Fertig.


Installation

Nach einem Update läuft mein TREPCAD nur noch 21 Tage. Woran liegt das?

Dann wurde Ihre Lizenz nicht richtig erkannt. Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Support auf. E-Support


Welche Windowsversion und was für einen PC muss ich haben?

TREPCAD läuft im Prinzip auf jedem normalen Büro-PC. Sie brauchen keinen speziellen CAD-Arbeitsplatz und keine teure Grafikkarte. Vorteilhaft ist ein großer Bildschirm, aber das ist ja heute Standard.

TREPCAD benötigt Windows Vista oder Windows 7 oder 8, 32 oder 64 Bit.

Konstruktion

Wie kann ich Industrietreppen mit Gitterroststufen konstruieren?

Voraussetzung ist, dass Sie eine geradläufige Treppe haben, natürlich auch mit Podest und mehrläufig. Im ersten Konstruktionsschritt “Bauart und Maße” können Sie den Stufenmodus einschalten. Jetzt wird Ihre Treppen nicht mehr nach den Außenmaßen, sondern nach den Stufenmaßen berechnet. Im zweiten Schritt “Stufenaufteilung” können Sie jetzt für jeden Lauf die Stufendaten ändern. Dabei lassen sich “normale” Stufen mit fester Auftrittsbreite als auch Gitterroststufen wählen.
Video


Kann ich auch eigene Profile oder Stufen verwenden?

Ja, alle Profil- und Stufenlisten sind editierbar. Sie können z.B. eigene Gitterroststufen anlegen und alle Abmessungen selbst festlegen.

Drucken

Benötige ich einen Plotter?

Nein. Nur wer Stufen, Wangen oder Geländer 1:1 als Schablone drucken möchte, braucht einen Plotter. Ansonsten druckt TREPCAD alles auch auf normale Bürodruckern. Alternativ können Sie auch in eine pdf-Datei drucken und diese Dateien woanders plotten.