GRAITEC Group News

GRAITEC News






15/12/2010

Die GRAITEC Advance Produkte: Veröffentlichung der Versionen 2011

GRAITEC Produkte: CAD und Analyse-Software für die Bauindustrie
Paris, Frankreich, 15. Dezember 2010. GRAITEC, der international Entwickler von CAD- und Statiksoftware für den konstruktiven Ingenieurbau, bringt GRAITEC Advance 2011, auf den Markt, die BIM-Softwarelösung für Konstruktions-Profis und Planer im Bauwesen.



GRAITEC ADVANCE 2011: + Interoperabel + Produktiv + Einfach

GRAITEC Produkte: CAD und Analyse-Software für die Bauindustrie




GRAITEC Advance ist ein Building Information Modeling (BIM) System, das die gesamten Prozesse der Entwurfsplanung und Konstruktion automatisiert, vom Entwurf zur Berechnung, Bauteiloptimierung, Detaillierung und Fertigung.

GRAITEC Advance bietet Statikern und Konstrukteuren einen optimalen Arbeitsablauf mit Werkzeugen für die komplette Erstellung und Abwicklung ihrer Konstruktionsprojekte: Optimierung der Materialien, Eliminierung von Unstimmigkeiten aus dem Projekt, automatische Zeichnungsableitung, Projekthistorie und -verlauf, flüssige Kommunikation mit den Projektpartnern, etc.


Die Entwicklung der Version 2011 der GRAITEC Advance fokussierte sich hauptsächlich auf folgende 4 Themen:

  • Entwicklung eines intelligenten Datenaustausches und Interoperabilität, nicht nur zwischen den Produkten der Advance Suite, sondern auch mit anderen Industrie-Standardformaten, anderen Softwaresystemen, Industriepartnern und Equipment-Herstellern.
  • Verbesserte ergonomische Oberfläche und einfache Anwendung
  • Verbesserte Performance
  • Höherer Grad der Automation bei der Erzeugung von Dokumenten und Projektmanagement, das eine höhere Produktivität der Anwender ermöglicht.

Datenaustausch zwischen den Advance-Produkten

Ab der Version 2011 werden alle Produkte der Advance Suite zusammen auf einer gemeinsamen DVD geliefert. Dies vereinfacht die Installation und unterstützt die Nutzung gemeinsamer Datenquellen der Planer, bspw. Material-Datenbanken.
Zudem werden einige Module zur Berechnung von den Statik- und den CAD-Programmen gemeinsam verwendet (z.B. die EC3-Anschlussberechnung).
Die Einführung der neuen innovativen Oberfläche, dem "GRAITEC Advance Manager", konzentriert das Management gemeinsamer Systemeinstellungen und gemeinsam verwendeter Funktionen auf eine zentrale Stelle. Diese neue Anwendung ist standardmäßig für alle Anwender in Advance enthalten.

Interoperabilität

GRAITEC Advance 2011 verbessert die Interoperabilität mit Autodesk Revit® (Revit Architecture® und Revit Structure®). Dies ermöglicht GRAITEC Anwendern, Statik- und Konstruktionspläne aus mit Autodesk Revit erstellten Modellen zu erzeugen.
Eine weitere wichtige Entwicklung (und ein bedeutender Schritt nach vorn) wurde im Bereich Anlagenbau gemacht: GRAITEC Advance 2011 ist nun kompatibel zu Aveva's PDMS® Softwarepaket. die Forschungs- und Entwicklungs-Teams von GRAITEC and AVEVA® haben zusammen gearbeitet, um Austauschprotokolle zu entwickeln, die Aveva und GRAITEC Anwendern den intelligenten und effizienten Austausch Ihrer Modelle ermöglichen.
Nicht zu vergessen die volle Kompatibilität mit den anderen Industriestandards: IFC, CIS/2, PSS, SDNF, KISS...

Standardisierung der Markennamen

Die GRAITEC Advance Produkte werden heute in 80 Ländern genutzt und sind in mehr als 12 Sprachen erhältlich. Tausende von Anwendern auf der Welt vertrauen täglich GRAITEC's Lösungen. Um die regionalen Markennamen zu standardisieren, vereinheitlicht die GRAITEC ihre globale Prodktidentität: alle nationalen Namen werden zu Advance Steel, Advance Concrete und Advance Design.
Die Lokalisierung der Programme und Anpassung an die verschiedenen Länderstandards und -praxis bleibt einer der wichtigsten Punkte der GRAITEC Entwicklung. Die GRAITEC Advance Produktpalette wird außerdem von nach den jeweiligen Bedürfnissen maßgeschneiderter Software auf den jeweiligen lokalen Märkten ergänzt, wie bspw. Arche, Effel und Melody in Frankreich und SuperSTRESS und SuperCAD in Großbritannien.

Francis Guillemard, CEO der GRAITEC Group kommentiert: "Der Markt fragt nach globalen Lösungen für Statik, CAD und effektiveren BIM-Lösungen (Building Information Modeling) und GRAITEC eröffnet neue Wege auf diesem Gebiet, was an der neuesten GRAITEC Advance Version 2011 sichtbar wird. Unsere Expansion nach Singapur mit der kürzlichen Eröffnung einer neuen Niederlassung ist der Beweis der Nachfrage nach GRAITEC Technologie und Zeugnis unserer globalen Präsenz. Mit fast 25 Jahren Erfahrung auf diesem Gebiet und tausenden internationaler Referenzen, ist die GRAITEC in der Lage, ihren Kunden eine innovative Lösung zu bieten. Die Version 2011 der GRAITEC Advance Produkte bietet mehr zeitsparende und produktivitätssteigernde Funktionen denn je."

Advance Steel 2011

Advance Steel: Professionelle Softwarelösung auf AutoCAD für die Stahldetaillierung



Die 2011-Version von Advance Steel hat einen neuen Meilenstein in Bezug auf Funktionalität, Produktivität, Qualität und Sicherheit erreicht.



Mehr intuitive Funktionalität

Advance Steel 2011: Mehr intuitive Funktionalität

Advance Steel ist leicht zu erlernen und zu bedienen. Es stellt Effizienz und Produktivität für seine Benutzer sicher.
Die 2011-Version bringt zahlreiche Verbesserungen mit sich, darunter:

  • Der neue Projekt-Explorer erleichtert die Modellierung und Management von Layerstrukturen
  • Erstellen Sie Gruppen von Elementen, welche die Verwaltung großer Modelle verbessern
  • Speichern von dynamischen Suchkriterien ermöglicht dem Benutzer eine einfache Auswahl, ansehen, filtern und Bearbeiten der Elemente in dem Modell.
  • Zahlreiche weitere Features, die die Nutzung der Software vereinfachen ermöglicht es dem Benutzer, bequemer und effizienter zu arbeiten
  • Erzeugung von Teilansichten, Voreinstellungen bevorzugter Werte, Verbesserungen in der visuellen CAD-Darstellung ...

Verbesserung der Produktivität

Advance Steel 2011: Verbesserung der Produktivität Mit dieser neuen Version verbessern einige neue und überarbeitete Funktionen die Produktivität und Effizienz unserer Nutzer.
Nun kann der Benutzer sowohl die Modellierung der Struktur der Stahlbau Elemente als auch die des Beton Modells und der Holz Elemente durchführen.
Diese Elemente können mit den normalen Befehlen des Programms bearbeitet werden (Hinzufügen Öffnungen, Schnitte...) und sie werden in den gesamten Prozess von der Kollisionskontrolle bis zur Erstellung von Zeichnungen integriert.

Advance Steel integriert auch viele neue Verbindungen für Verbände und Rohrprofile, einer erweiterten Bibliothek der Anschlussberechnung nach europäischen (EC3) und amerikanischen (AISC) Standards und bietet den Anwendern eine umfassende Bibliothek von Ankern, Dübeln und Bolzen.
Überhöhen von Trägern sowie die Erzeugung von Geländern auf gebogenen Träger sind in dieser Version 2011 verfügbar.


Neue Automatisierung für die Erstellung von Dokumenten

Das Hauptanliegen der Detaillierung im Stahlbau ist die schnelle Erstellung von Fertigungszeichnungen.
Advance Steel 2011 bringt wichtige Veränderungen in diesem Bereich: Advance Steel 2011: Neue Automatisierung für die Erstellung von Dokumenten
  • Ein neues Werkzeug für die schnelle Herstellung von Zeichnungen ("Schnelle Dokumente ") ermöglicht dem Benutzer, schnell aus einer Vielzahl von verschiedenen Vorlagen die passende auszuwählen.
  • Intelligente Bemaßung, die auch wenn Sie manuell auf die Zeichnung durch den Benutzer hinzugefügt wird, bei entsprechenden Änderungen im Modell bestehen bleibt und aktualisiert wird.
  • Automatische Anzeige von Achsrastern in den Detailzeichnungen
  • Revisions Management und insbesondere die neue automatische Erstellung der Revisionswolken mit Indexierung und Archivierung von Backup-Zeichnungen vor dem Update.



Heiko GRAF, CAD Produktmanager bei GRAITEC: "Mit den Neuerungen wie z.B. überhöhten Trägern und automatischen Revisionswolken hat Advance Steel 2011 den höchsten Stand der Technik für Stahlbaukonstruktionen definiert. Die 2011er Version hat auch ein weiteres Ziel erreicht: Sie ist Schritt für Schritt eine globale BIM-Software geworden, mit der alle Materialstrukturen modelliert werden können, inklusive einfachstem Handling in großen Mehr-Ebenen-Strukturen und Gebäuden."


> Veröffentlichung der Version 2011 : 15. Dezember 2010
> Verfügbar in : Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Holländisch, Ungarisch, Italienisch, Tschechisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Chinesisch, Japanisch
> Standardformate : DWG, IFC, DXF
> Windowskompatibilität : Windows Vista, Windows XP Pro, Windows 2000 Pro und Windows 7
> AutoCAD® - Kompatibilität: : AutoCAD® 2011, 2010, 2009 ( 32 und 64 bits), 2008 (32 und 64 bits)

Advance Concrete 2011

Advance Concrete: Professionelle Stahlbeton Softwarelösung auf AutoCAD



Die Advance Concrete Version 2011 ist eine große Hilfe für Konstrukteure und Zeichner mit verbesserter Leistung und präzisen Detailverbesserungen.



Verbesserte Leistung für 3D Bewehrung

Advance Concrete 2011 beinhaltet wesentliche Verbesserungen für die 3D Bewehrungsfunktionen. Diese Technologie hebt Advance Concrete von anderen 2D-Lösungen ab und ist ein weiterer Fortschritt in Richtung BIM.

Die wichtigsten Änderungen der 3D Bewehrung: Advance Concrete 2011: Verbesserte Leistung für 3D Bewehrung

  • Verbesserte Leistung der "3D Power" Technologie. Mit dieser einzigartigen Technologie kann 3D Bewehrung auf Basis von 2D Zeichnungen erstellt werden. Die 3D Bewehrung kann dann visualisiert und für eine Kollisionskontrolle verwendet werden.
  • "3D Copy": Eine neue Funktion zum kopieren von 3D Bewehrung von einem Strukturelement zu einem anderen. Dabei werden auch die Beschriftungen mit kopiert (Bewehrungssymbole, Bemaßung...).
  • Neue "DYNamische Bewehrungsstile": Neue Stile bereichern die Software und können auch auf Elementgruppen angewendet werden.
  • Die 3D Bewehrung kann in eine externe DWG und als ACIS gespeichert und somit in verschiedenen anderen System weiter verwendet werden (bspw. Autodesk® NavisWorks®, Revit usw.).

Neue Werkzeuge für Bewehrungszeichnungen

Viele Anregungen der Anwender sind in die Entwicklung eingeflossen. Damit hat sich die Bearbeitungsgeschwindigkeit für Konstruktionszeichnungen verbessert. Advance Concrete 2011 beinhaltet eine große Zahl an Neuerungen und Verbesserungen:

  • Mehrschnittige Bügel: Mit einem neuen Befehl können ganz einfach mehrschnittige Bügel in einem rechteckigen Querschnitt erstellt werden.
  • Positionsnummer, Bewehrungssymbole, Bewehrungsauszüge: Symboltext verschieben, Symbole spiegeln, einfachere Anpassung der Bewehrungsauszüge und deren Beschriftung, automatische Aktualisierung von Bemaßungen bei Mattenübergreifungen, erweiterte Optionen für die Darstellung sich schneidender Führungslinien.
  • Elementdarstellung: Verbesserter Überblick in Zeichnungen durch die neue Möglichkeit, Stabdurchmesser mit einer Farbe zu versehen (in der Datenbank hinterlegt), neue Einstellungen für die Anzeige der Nullen in Symbolen und Bemaßungen...

Verwaltung von Listen und Stahlmengen

Advance Concrete 2011: Verwaltung von Listen und Stahlmengen
Ein weiterer wichtiger Punkt in Advance Concrete ist die Verwaltung der Stahlmengen und die automatische Listenerstellung:

  • Direkte Anpassung aller Listeninhalte, ohne externe Tools zu starten.
  • Erweiterung der Liste der internen Variablen, damit können die Informationen aus den Bewehrungselementen noch besser ausgewertet werden.
  • Mehr Flexibilität in der "Materialmengenverwaltung": anzeigen/verbergen zusätzlicher Informationen der Bestellung, Hervorheben bestellter Bewehrung in der Zeichnung ...

Michael OPITZ, Advance Concrete Product Manager: "Der Fokus für die Entwicklung von Advance Concrete 2011 lag auf Detailverbesserungen. Wir haben viele Wünsche von Anwendern umgesetzt und haben eine komfortable und hochwertige Version."


> Auslieferung : 15. Dezember 2010
> Sprachen : Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch, Rumänisch, Tschechisch
> Standardformate : DWG, IFC, DXF
> Windows kompatibel : Windows 7, Windows Vista, Windows XP Pro (32-bit und 64-bit)
> AutoCAD® kompatibel : AutoCAD® 2011, 2010, 2009 (32-bit und 64-bit), 2008 (32-bit)

Advance Design 2011

Advance Design : Professional Finite Element Analysis Software according to European standards


Die Version 2011 von Advance Design bietet jetzt mit zusätzlichen Nachweisen eine noch stärkere Integration gemäß der Eurocodes, einen in seiner Funktionalität überarbeiteten Finite Element Solver und eine zusätzlich Optimierung der Geschwindigkeit bei der Berechnung und Darstellung.



Eurocodes

Die Eurocodes gewinnen immer mehr an Bedeutung. In Bezug auf neue Projekte vereinheitlichen sie Bearbeitung und Berechnung, da die landesspezifischen Normen (Britisch, Französisch, etc.) ersetzen werden.
GRAITEC hat sich zur Aufgabe gestellt seine Anwender bei der Anwendung der Eurocodes zu unterstützen und zu helfen.

Advance Design 2011: Eurocodes Eurocode 0 / Eurocode 1:

  • Bearbeitung und Erstellung einzelner Lastfälle (Dachüberstände, Markisen, isolierte Dachausbauten) für die automatische Generierung von Wind- und Schneelasten
  • Neues Modul zur automatischen Generierung alle relevanten Einwirkungskombinationen aus den unterschiedlichsten Lastfällen.
Eurocode 2:
  • Erweiterung der Stahlbetonbemessung so das jetzt auch gemäß EN 1992 -1- 2 Absch. 5 die notwendigen Abmessung für den Brandschutz berücksichtigt werden.
Eurocode 3:
  • Neue Funktionalität zur Berücksichtigung von lokalen Imperfektionen (wird beim Biegedrillknicknachweis über die Abminderungsfaktoren angepasst)
  • Anpassung der Abmessungen gemäß der Änderung des neuesten EN1993-1-1
  • Brandwiderstand der Elemente (EN1993-1-2)
  • Neues Modul für Stahlbauverbindungen nach Eurocode 3. Komplett kompatibel zu GRAITEC Advance Steel, unterstützt die am häufigsten verwendeten Verbindungen: Stützenfuß, Stirnplatte, Knotenblech und Winkelblech.

Geschwindigkeit

Anwender gehen mehr und mehr dazu über immer komplexere und umfangreichere Tragwerke zu bearbeiten. Advance Design 2011 bietet jetzt wesentliche Verbesserungen bei der Bearbeitung komplexer und umfangreicher Projekte.

  • Neue verbesserte Grafikroutinen für flüssigere Bewegungen großer Systeme (Bildaufbau, drehen, zoomen, verschieben...)
  • Signifikante Reduzierung der Berechnungsdauer (minimale Reduzierung von 30%) dank der Unterstützung von Multi-Core Prozessoren.

Neue Finite Element Funktionalität

Advance Design 2011: Neue Finite Element Funktionalität

Das "Herz" der Software hat sich bezüglich folgender Funktionen erheblich verbessert:

  • Neue Randbedingungen für Flächenelemente
  • Berücksichtigung der Rissbildung
  • Automatische Einbindung von Stürzen in unterstützenden Wänden
  • Automatischer Nachweis der Geschoßverschiebung(gemäß EN1998)
  • Glättung der Finite Element Ergebnisse bei Punktstützungen (Hilfreich bei der Beurteilung der Plattenergebnisse in einem Geschoß)

Joseph Pais, Design Produktmanager bei GRAITEC: "Der Übergang zu den Eurocodes ist ein wirklicher Umbruch in unserem Beruf. Advance Design ist vorbereitet um dieser Herausforderung gerecht zu werden und zudem unterstützt GRAITEC durch spezielle Trainingsprogramme die Anwender bei der Umsetzung der neuen Normen in die Praxis."



> Veröffentlichung der Version 2011 : 15. Dezember 2010
> Verfügbar in : Englisch, Französisch, Polnisch, Rumänisch,
> Standardschnittstellen : IFC, CIS/2, PSS, SDNF, DXF
> Windowskompatibilität : Windows Vista, Windows XP Pro, Windows 2000 Pro und Windows 7


Über GRAITEC:
GRAITEC widmet sich seit 1986 als einer der führenden Anbieter Europas der Entwicklung hochwertiger CAD- und Statiksoftware (BIM) für die Bauindustrie. GRAITEC-Software wird weltweit in mehr als 30.000 Unternehmen eingesetzt und ermöglichte die Konstruktion repräsentativer Projekte, wie die Tribünen des "Stade de France" in Paris, die Metro in Kairo oder die Olympia-Skisprungschanze in Garmisch-Partenkirchen. Die GRAITEC-Gruppe zählt heute mehr als 260 Mitarbeiter in 12 internationalen Tochterunternehmen (Frankreich, Deutschland, Spanien, Tschechische Republik, Rumänien, Russische Föderation, Großbritannien, Kanada und USA) und hat ein weltweites Netzwerk aus mehr als 30 Vertriebspartnern.
Bitte besuchen Sie www.graitec.com für weitere Informationen.