GRAITEC Group News

GRAITEC News






30/03/2009

GRAITEC veröffentlicht die neue Version 2009 von Advance Massivbau

Advance Massivbau: Professionelle Stahlbeton Softwarelösung auf AutoCAD

Frankreich, 27. März 2009 - GRAITEC, internationaler Entwickler von CAD- und Statik-Software, veröffentlicht die neue Version 2009 von Advance Massivbau, die 3D-CAD-Software für die Erstellung von Schal- und Bewehrungszeichnungen.


Advance Massivbau wurde speziell für die Aufgaben der Tragwerksplanung im Ingenieurbüro entwickelt und ist die unentbehrliche Erweiterung für AutoCAD® zum Modellieren und zum Erstellen von Konstruktionszeichnungen sowie Schal- und Bewehrungsplänen.


Die Neuheiten der Version 2009, wie bspw. Multi-User-Funktion und interaktives 3D-Modell, werden sowohl die Produktivität als auch die Effizienz der Ingenieurbüros bedeutend verbessern.

1. Arbeiten im Team und Verbesserungen bei der Performance

Advance Massivbau 2009, Arbeiten im Team und Verbesserungen bei der Performance


Die Multi-User Funktion ermöglicht einem Team von Konstrukteuren, gemeinsam zur selben Zeit am selben Modell zu arbeiten.


Jeder Anwender kann eine Anzahl von Stockwerken aus der Datenbank auswählen, mit denen er arbeiten möchte (Erstellen, Ändern und Löschen von Elementen). Die Anwender haben jeder Zeit die Möglichkeit, ihre Arbeit anderen Mitgliedern der Gruppe zur Verfügung zu stellen. Zudem kann jeder Anwender seinen eigenen Arbeitsbereich aktualisieren, um die Änderungen des Modells darzustellen.


Die Ladegeschwindigkeit der Daten und die Verwendung des Piloten wurden optimiert, um Anwendern den Umgang mit großen Projekten zu erleichtern.


2. Schnellere Erstellung von Bewehrungszeichnungen

Der Anwender kann einen Bewehrungsstil auswählen und direkt auf die Bauelemente innerhalb des 3D-Modells anwenden. Nach Eingabe der Parameter (Stabdurchmesser, Verlegebereiche etc.), erkennt Advance Massivbau identische Bauelemente und bestimmt die Anzahl, um die Bewehrungszeichnungen direkt zu erstellen.

Die "3D Power" Technologie sorgt für eine Interaktivität zwischen allen Bewehrungsansichten. Advance kennt die Verbindung zwischen den einzelnen Details einer Bewehrungszeichung und erzeugt automatisch die benötigten Ansichten. Es ist außerdem möglich, neue Ansichten von bereits existierenden Bewehrungsansichten zu erzeugen. Die automatische Darstellung der Bewehrung führt zu einem Produktivitätsgewinnen und sichert die Richtigkeit der endgültigen Zeichnung.


3. Detallierte Feinarbeit

Advance Massivbau 2009 enthält viele neue Funktionen, welche die Arbeit der Zeichner erleichtern. Verbesserte Bemaßung und Höhenkoten, neue Darstellung von Matten usw. Außerdem wurde die bereits sehr geschätzte Funktion der Schnittverlegung weiter verbessert.
Advance Massivbau 2009: die Verbindung zwischen AutoCAD erstellte ACIS Körper und Advance-Bauelementen
Die neue Version 2009 bietet noch viele weitere Neuerungen. Mit dem Modellierer ist es möglich, mit AutoCAD® erstellte ACIS Körper mit Advance-Bauelementen zu verbinden. Diese ACIS Objekte übernehmen dann die Eigenschaften des Advance Elements und können vollständig in die Zeichnungen und Stücklisten integriert werden.




> Veröffentlichung der Version 2009 : 27. März 2009
> Kompatibilität : Windows Vista, Windows XP Pro und Windows 2000 Pro
> Kompatible AutoCAD® Versionen : AutoCAD® 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009 ( 32 und 64 bit)
> Verfügbare Sprachen : Tschechisch, Niederländisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Polnisch