GRAITEC Inc. News

GRAITEC Deutschland News






19/06/2008

Die Gewinner des GRAITEC Projektwettbewerbs 2007


Die Gewinner des GRAITEC Projektwettbewerbs 2007

Wir möchten Ihnen die Gewinner des GRAITEC Projektwettbewerbs 2007 vorstellen. Mit diesem Wettbewerb wurden 4 der "Meisterstücke" prämiert, die im Jahr 2007 mit Advance –Software entstanden sind.

Wir gratulieren den Gewinnern nochmals ganz herzlich!


Erster Platz
Große Olympiaschanze in Garmisch-Partenkirchen, Deutschland
Bitschnau GmbH, Österreich

Der Stahlanteil der Olympia-Skisprungschanze wurde von der Bitschnau GmbH aus Österreich konstruiert. Unterstützt wurde sie bei der Konstruktion von GRAITEC Advance Stahlbau.
Große Olympiaschanze in Garmisch-Partenkirchen, Deutschland
Eine konstruktive Besonderheit des Projekts sind die tragenden Profile der Schanze. Sie wurden zu 90% aus Schweißträgern erstellt und wechseln ständig ihren Querschnitt. Aufgrund der intelligenten Verbindungen in Advance Stahlbau ändern sich diese unabhängig davon, wo die Profile geschnitten werden. Das heißt, dass jedes Profil an einer beliebigen Stelle geschnitten werden kann, wobei die dadurch entstehende Geometrie nie die gleiche sein wird. Die in GRAITEC Advance integrierten Profilbibliotheken lieferten den Konstrukteuren eine große Auswahl an Profilen, die für die Konstruktion der Schanze notwendig waren.

Nachdem die Konstruktion fertig gestellt war, wurden die Stahlanteile in den Werkstatthallen der Bitschnau GmbH vorgefertigt und anschließend vor Ort in einer Höhe bis zu 35 Metern zusammenmontiert. Für die Montage wurden ausschließlich Schraub- und Schweißverbindungen verwendet. Das Gesamtgewicht der Stahlkonstruktion beträgt ca. 655 Tonnen. Die Olympiaschanze wurde im Dezember 2007 fertig gestellt und anschließend bei der Vierschanzen-Tournee 2007/2008 eingeweiht.
Der Gewinn: ein Reisegutschein im Wert von 2.000,- Euro

Klicken Sie hier für weitere Infos
Zweiter Platz
Wörtherseestadion in Klagenfurt, Österreich
NCA Container- und Anlagenbau GmbH, Österreich

Nach dem Abriss des alten Wörtherseestadions im November 2005, wurde bereits im Januar 2006 mit dem Neubau begonnen. Das offizielle Stadion der Fußball-EM 2008 hat eine Kapazität von 35.000 Sitzplätzen. Nach der EM wird das Stadion auf ein Fassungsvermögen von ca. 12.500 Besuchern zurückgebaut werden. Das Stadion besteht u.a. aus ca. 4.000 Tonnen konstruktivem Stahl. Verantwortlich für die Konstruktion des Stahlanteils war die Firma NCA Container- und Anlagenbau GmbH.
Wörtherseestadion in Klagenfurt, Österreich
Wörtherseestadion in Klagenfurt, Österreich
Besonders herausfordernd bei der Konstruktion des Stadions waren die anspruchsvollen architektonischen Anforderungen, vor allem bei der Ausbildung der Dachaußenfläche. Diese besteht zum Teil aus transparenten Doppelstegplatten, die einen besonderen Effekt des Daches über den Tribünen erzielen sollen. Aufgrund der Geometrie der Tribüne sind die Dachpfetten räumlich unterschiedlich angeordnet, wodurch jede Dachpfette anders zu bearbeiten und anzuschließen war.

Bei einer 2D-Planung hätte die Anordnung der räumlichen Schnitte der Dachkonstruktion einen enormen zeitlichen Aufwand bedeutet. Mit Hilfe der 3D-Planung in Advance konnten diese Schnitte mit minimalem Aufwand erstellt und werkstattgerecht vermaßt werden. Auch bei der Gestaltung der Normalansichten auf die Kopfplatten wurden die Konstrukteure der NCA Container- und Anlagenbau GmbH durch den Einsatz von Advance enorm unterstützt. Die Zeichnungen wurden automatisch erstellt und konnten so in kürzester Zeit 1:1 in die Fertigung weitergeben werden.
Der Gewinn: ein Reisegutschein im Wert von 1.000,- Euro

Klicken Sie hier für weitere Infos
Dritter Platz
Schrägseilbrücke Niederwartha in Meißen, Deutschland
Plauen Stahl Technologie GmbH, Deutschland

Große Olympiaschanze in Garmisch-Partenkirchen, Deutschland Die Schrägseilbrücke Niederwartha ist die erste Schrägseilbrücke in Sachsen und die längste in Deutschland. Sie wurde von der Plauen Stahl Technologie GmbH mit Advance Stahlbau konstruiert. Das Bauwerk erreicht eine Gesamtlänge von 366 Metern. Mit einer Hauptöffnung von 192 m im Stromfeld der Elbe besitzt die Schrägseilbrücke die größte Spannweite in Sachsen. Der Stahlanteil der Brücke beträgt 1232 Tonnen. Er umfasst einen zweibeinigen, 77 m hohen, begehbaren Pylon, 36 Stahlseile und eine Stahlbetonfahrbahnplatte. Die Stahlseile werden vom Pylon getragen und dienen als Fahrbahnaufhängung. Die Brücke wird aus zwei Fahrstreifen sowie aus kombinierten Fuß- und Radwegen bestehen. Baubeginn war bereits 2006. Ende 2008 soll die Brücke fertig gestellt sein.
Um den Stahlanteil der Brücke genau festlegen zu können, wurde die Brücke zunächst in einem 3D-Modell erstellt. Für die genaue Bestimmung und Erstellung der Geometrie der einzelnen Stahlteile wurden Schweißnahvorbereitungen und Kantungen im Modell erzeugt. Für die spätere Montage war außerdem eine Erstellung und Markierung von Stücklisten und NC-Daten im DStV-Format erforderlich. Anschließend erfolgte die Anfertigung von Werkstattzeichnungen für den Vorzusammenbau von Teilbaugruppen. Die Längsträger wurden im überhöhten Zustand in der vorgegebenen spannungslosen Werkstattform erzeugt. Dabei wurde auf die Kollisionskontrollen der Einzelteile und Baugruppen geachtet.
Große Olympiaschanze in Garmisch-Partenkirchen, Deutschland
Der Gewinn: ein Einkaufsgutschein von amazon.de im Wert von 500,- Euro

Klicken Sie hier für weitere Infos
Sonderpreis für Massivbau
Cherkassy Beach Hotel, Ukraine
Novotny Bauer & Partner ZT GmbH, Österreich

NDas Cherkassy Beach Hotel in der Ukraine wurde von der Novotny Bauer & Partner Ingenieurkonsulenten für Bauingenieurwesen Ziviltechniker GmbH aus Wien konstruiert.

Das Cherkassy Beach Hotel besteht aus 7 Etagen, 2 Kellergeschossen, einer Tiefgarage, einem unterkellerten Festsaal und einer eingebauten Bowling Halle und wird auf einer Grundfläche von 3700 m2 errichtet. Die gesamte Nutzfläche des Grundstücks beträgt 12000 m2. Für die Errichtung werden insgesamt 7000m3 Beton und 800 Tonnen Stahl verwendet.

Die größte Herausforderung bei der Ausführung des Cherkassy Beach Hotels liegt vor allem in den umfangreichen Änderungen des Modells während der Planungs- und Bauphase. Advance Massivbau erweist sich dabei als hervorragende Unterstützung. Da Advance alle notwendigen Informationen aus dem 3D-Modell automatisch weiterverarbeitet, wird das Erstellen und Ausarbeiten der Dokumente erleichtert und eine übergreifende Übereinstimmung aller Zeichnungen und Pläne garantiert. Eine weitere Unterstützung finden die Konstrukteure in der einfachen und sicheren Erstellung von Grundrissen, Schnitten und Ansichten. Da alle Zeichnungen auf dem Modell basieren, werden bei einer Änderung des Modells alle Zeichnungen gleichzeitig mit auf den aktuellsten Stand gebracht.
Cherkassy Beach Hotel, Ukraine
Der Gewinn: ein Gutschein für ein Abendessen im Wert von 250,- Euro

Klicken Sie hier für weitere Infos
In Kürze werden wir wieder einen Projektwettbewerb für alle GRAITEC-Kunden ausschreiben. Der Wettbewerb richtet sich diesmal an Projekte, die in 2008 realisiert wurden. Sie erhalten die Ausschreibung demnächst per E-Mail. Wir freuen uns auf Ihre Projekte.