GRAITEC Group News

GRAITEC News






06/02/2008

GRAITEC veröffentlicht die neue Version 8.1 ihrer 3D-CAD-Software


Paris, 7. Februar 2008 - GRAITEC, europäischer Entwickler von Statik- und CAD-Softwarelösungen, veröffentlicht die neue Version 8.1 von Advance Massivbau. Das CAD-System ist eine professionelle Software für die Modellierung von Massivbaukonstruktionen und der automatischen Erstellung von Schal- und Bewehrungsplänen sowie Stücklisten. Das auf AutoCAD® basierende Pogramm, wurde speziell für Konstruktionsbüros und Ingenieure im Bauwesen entwickelt.

Die Version 8.1 bietet zahlreiche Neuerungen u. a die Erstellung von parametrisierten 3D Bewehrungsmakros, die Minimierung der Bewehrung und die Optimierung der Konstruktionskosten sowie eine direkte Reaktion auf Änderungen im Modell.
1. Erstellung von parametrisierten 3D Bewehrungsmakros
In Advance Massivbau 8.1 kann der Anwender parametrisierte 3D Bewehrungsmakros erstellen. Die Bewehrungsmakros können sehr schnell in dem Model platziert werden und somit die Bearbeitungszeit verkürzen. Diese "Dynamische Bewehrungstechnologie" bietet erstmalig dem Anwender eine effektive Möglichkeit, Standardbauteile wie z.B. Träger, Stützen, Fundamente etc. und die erforderlichen Anschlussbewehrungen (z.B. Wand/Wand oder Wand/Decken Verbindungen) sowie Betonfertigteile äußerst effektiv und schnell zu erstellen.

Alle Bewehrungsformen, die mit der Technologie der "Dynamischen Bewehrung" erzeugt werden, passen sich den Schalkanten an und werden mit den Änderungen des Modells automatisch aktualisiert.

Die Erstellung der Bewehrungszeichnungen der Konstruktionsbüros wird beschleunigt, indem sie die Platzierung der Bewehrung automatisiert und die Zeichnungen auf dem neuesten Stand hält, wenn Projekte modifiziert werden.
GRAITEC veröffentlicht die neue Version 8.1 ihrer 3D-CAD-Software «Advance Massivbau», für die Erstellung von Massivbaukonstruktionen auf AutoCAD®.
Advance Massivbau 8.1 - Dynamischen Bewehrung
2. Optimierung
GRAITEC veröffentlicht die neue Version 8.1 ihrer 3D-CAD-Software «Advance Massivbau», für die Erstellung von Massivbaukonstruktionen auf AutoCAD®.
Die Version 8.1 beinhaltet neue Funktionen für die Optimierung von Bewehrungsprojekten und Herstellungskosten und für die Minimierung von Konstruktionsfehlern.

Advance Massivbau 8.1 analysiert die Bewehrung und liefert optimierte Lösungen, um die Anzahl der Referenzen zu reduzieren, die in diesem Projekt verwendet werden.

Die neueste Version verfügt über eine Kollisionskontrolle für Stäbe, um Problemstellen sichtbar zu machen und, um die Implementierung von alternativen Lösungen zu erleichtern.

Advance Massivbau 8.1 erstellt Daten für numerisch gesteuerte Biegemaschinen und unterstützt den Anwender, Bewehrungsprojekte zügig zu erstellen, wobei Produktionsgrenzen und Grenzen bei der Baustellenrealisierung berücksichtigt werden.
Advance Massivbau 8.1 - Kollisionskontrolle für Stäbe
3.Kompatibilität
Advance Massivbau 8.1 beinhaltet GRAITEC's exklusive Technologie: "GRAITEC Transfer Center" (GTC). Diese Technologie ermöglicht:

Den Import/Export in das Standardformat IFC 2.x3 Format
Das gleichzeitige Arbeiten mehrerer Advance Massivbau-Anwender an einem Projekt in mehreren Modellen durch den Datenabgleich dieser Modelle
Abgleich von Änderungen mit Advance Massivbau, die mit anderer GRAITEC-Software vorgenommen wurden (Wechsel von Abschnitten, Hinzufügen von Konstruktionselementen, etc.).

Diese Technologie vermeidet doppelte Eingaben und Datenverlust. Sie garantiert fehlerfreie Projekte, indem sie Fehlerrisiken minimiert.
Einige der weiteren Neuerungen:

Kompatibilität mit Windows Vista 32-bit und 64-bit und mit AutoCAD 2008 32-bit und 64-bit
Automatische Bewehrungsstile: Die schon bekannten automatischen Bewehrungsstile wurden komplett überarbeitet und ermöglichen dem Anwender jetzt ganz nach Belieben eigene Bewehrungsstile zu erstellen
Kollisionsprüfung der Bewehrung: Die Bewehrung wird mit den klassischen 2D-Funktionen oder mit den automatischen Bewehrungsstilen erstellt. Advance berechnet daraus eine 3D Darstellung. Anschließend kann eine Kollisionsprüfung durchgeführt werden
Neue Bearbeitungsfunktionen: Nachträgliches Teilen von Decken oder Platten, Abtreppen von Fundamenten, Abtreppen von Wänden an einem Bodenprofil …
Materialmanager: Einfaches und übersichtliches Werkzeug zum Erzeugen und Exportieren von Material- und Bewehrungslisten
Projekteinstellungen: Es gibt jetzt eine eigene Werkzeugleiste für die Projektvoreinstellungen, in der alle Projekteinstellungen übersichtlich zusammengefasst sind
Synchronisation von Modelldaten: Mit der Synchronisation können verschiedene Modellzustände abgeglichen werden. Das funktioniert nicht nur innerhalb von Advance Massivbau, sondern auch mit Advance Stahlbau
Management der Stablängen: neue Regeln für Anordnung von Schnitten, Berücksichtigung von standardisierten Übergreifungen, Schraubstoßanordnung, Kröpfungen etc.

Evelyne LACROIX, verantwortlich für das Konstruktionsbüro von TPF Engineering in Belgien: "Seit ich mit Advance Massivbau arbeite, gibt es von Seiten der Baustelle keine Fragen mehr bezüglich der Bewehrung. Wir minimieren Bewehrungsfehler und reduzieren deutlich die Kommunikationszeit mit der Baustelle. "
GRAITEC veröffentlicht die neue Version 8.1 ihrer 3D-CAD-Software «Advance Massivbau», für die Erstellung von Massivbaukonstruktionen auf AutoCAD®. width=
Advance Massivbau 8.1Bewehrungszeichnung
> Veröffentlichung der Version 8.1: 13. Februar 2008
> Kompatibilität:

32 und 64-bit AutoCAD® 2004, 2005, 2006, 2007und 2008

> Verfügbar in:

Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Tschechisch