GRAITEC Inc. News

GRAITEC Deutschland News






29/08/2005

Kundenprojekt: Wetterradarstation auf den Bermudas





Der Golfball auf dem Tee in St. Davids, Bermudas

Stahlgitterturm zur Aufnahme einer Wetterradaranlage

Um die Wettervorhersagen auf der mitten im Atlantik gelegenen Insel Bermuda noch detaillierter bestimmen zu können, war es erforderlich, ein modernes und leistungsfähiges Radar zu installieren. Die Insel mit einer Gesamtfläche von 53,3 km² zählt ca. 65.000 Einwohner und bietet Golfvergnügen auf 8 Golfplätzen. So ist es nicht verwunderlich, dass der Planer der Wetterstation sich diesem Einfluss nicht entziehen konnte.

Die am Projekt beteiligte Tragwerksspezialistin conferdo GmbH & Co. KG aus Esterwegen stand vor der besonderen Aufgabe, ein tragendes Fachwerk für ein Wetterradar zu berechnen. Der zu konstruierende Stahlgitterturm sollte die Anlage in 22m Höhe über einen innenliegenden Treppenturm zugänglich machen und Windgeschwindigkeiten von bis zu 300 km/h standhalten.

So entstand in der Projektphase unter Verwendung der 3D-CAD-Software Advance - Stahlbau von DSC/Graitec die Turmanlage mit einem Grundmaß von 6m x 6m und Eckstildimensionen von 250mm x 24mm. Da die Turmeinheit im zerlegten Zustand in zwei 20-Fuß-Containern über den Seeweg auf die Bermudas transportiert wurde, musste bei der Konstruktion mit der Advance-Software beachtet werden, dass kein Teil länger als 6m sein durfte.

Die vom Konstruktionsprogramm gelieferten NC-Daten wurden über Glasfaserkabel an die eigene Fertigungsabteilung der conferdo gesandt. Dort wurden die Profile in einer Säge-, Bohr- und Signieranlage auf ihre konstruktiv vorgesehenen Maße gebracht und mit Bohrungen versehen. Damit die Montage später problemlos verlaufen konnte, wurde jedes Bauteil mit einer Bauteilnummer signiert.

Rainer Bach, einer der beiden Geschäftsführer von conferdo, berichtet: “Für Auslandsmontagen ist es von besonderer Bedeutung, dass eine sichere Ableitung der Stücklisten aus der Konstruktion gewährleistet ist, damit beim späteren Zusammenfügen keine Mängel bei Schrauben oder anderen Verbindungs- bzw. Teilelementen auftreten. Diese Abbildung wird von der Advance-Software von DSC/Graitec wunderbar und einwandfrei automatisch hergeleitet.“ „Auch Kollisionskontrollen sind bereits am Bildschirm möglich. Um der Montage die Sicht aus verschiedenen Perspektiven in das Bauwerk zu gewährleisten, lassen sich in Advance virtuelle Schnappschüsse vom Bauwerk generieren und können für die Montage beigefügt werden“, ergänzt Georg Stichternath.

Nach der Projektierung und Fertigung in Esterwegen und dem Transport über den Seeweg ist der 32 to schwere Stahlgitterturm für die Wetterradaranlage durch Montageteams von conferdo erfolgreich zur Errichtung gekommen.



 

Kundenprojekt: Wetterradarturm für Bermudas

Über CONFERDO

Die conferdo GmbH & Co. KG mit Sitz in 26897 Esterwegen, im nördlichen Emsland, ist ein Spezialist für den Bau von Tragwerken für Windenergieanlagen, Mobilfunknetzbetreiber sowie Tragwerke für werbliche und andere technische Einrichtungen. Die conferdo zeichnet verantwortlich für die Planung, die Fertigung bis hin zur betriebsbereiten Übergabe eines Bauwerkes. Mit Hilfe von modernsten Planungs- und Konstruktionstools werden innovative Stahlgitter-Tragkonstruktionen entwickelt. CNC-gesteuerte Plasma- und Brennschneidanlagen sowie eine für große Profile ausgelegte Säge- / Bohr- und Signieranlage bilden hierbei den Kern der Fertigung. Eigene Montageteams errichten die Bauwerke im In- und Ausland.

Ansprechpartner: Georg Stichternath, Telefon 05955 / 205-0

DSC/GRAITEC

Ansprechpartner Systemberatung & Vertrieb: Andreas Ebing, Telefon 0208 / 62188-10

Ansprechpartner Presse: Anja Altenburg, Telefon 0208 / 62188-19