GRAITEC Advantage - FAQ RSS-Feed abonnieren GRAITEC Advantage - FAQ RSS-Feed abonnieren

FAQ



Wie werden Rohre in NC-Dateien dargestellt?

  • Software:

     Autodesk Advance Steel
  • Modul:

     NC-Daten
  • Frage:

     Wie werden Rohre in NC-Dateien dargestellt?
  • Typus:

     Allgemein
  • Schwierigkeit:

     ***

Antwort

Rohrprofile können in NC-Dateien auf zwei Arten dargestellt werden: als normaler Träger, wenn der Profilname verwendet wird (z.B. RO323.9X8) oder als Abwicklung, wenn es wie ein Blech beschrieben wird. In diesem Fall kann der Name, der verwendet wird, durch zwei Voreinstellungen festgelegt werden.

Um zwischen den beiden Verhaltensweisen umzuschalten, muß ein Wert in den Management Tools geändert werden.

- Starten Sie die Management Tools und gehen Sie zu "Voreinstellungen".

Wie werden Rohre in NC-Dateien dargestellt


- Gehen Sie zu "Name der abzuwickelnden Profile als Kürzel in den NC Kopfdaten" in der Kategorie "Stückliste/NC".

Wie werden Rohre in NC-Dateien dargestellt

Voreinstellung auf 0 gesetzt

Es wird das Rohr in der NC-Datei wie im folgenden Beispiel als normaler Träger dargestellt:

Wie werden Rohre in NC-Dateien dargestellt

Die anderen Blöcke für Löcher, Innenkonturen, usw. werden durch Koordinaten vom abgewickelten Rohr dargestellt.

Voreinstellung auf 1 gesetzt

Diese Voreinstellung gibt dem abgewickelten Träger den Namen und die Beschreibung eines Bleches in der NC-Datei. Dies bedeutet, dass die Außenkontur nicht länger durch einen Sägeschnitt, sondern durch einen AK-Satz (Außenkontur Block) beschrieben wird.

Name einstellen:

Hierfür gibt es zwei Voreinstellungen:

Name der abzuwickelnden Profile als Kürzel in den NC-Kopfdaten: Diese Voreinstellung setzt den Code "Profil" - Zeile 8 im ST-Block.
Profilname für abwickelbare Träger in NC: Diese Voreinstellung schreibt den Profilnamen in den ST-Block (Zeile 7). Der Name wird aus 4 Token und dem Anwendertext gebildet. Die 4 Token sind:


- %ProfCode - Dies ist der Profilcode, dessen Wert aus der Voreinstellung "Name der abzuwickelnden Profile als Kürzel in den NC-Kopfdaten" gelesen wird.

- %Length - Länge des Bleches, vorgegeben durch den abgewickelten Träger. Diese Länge wird auf Grundlage der Voreinstellung "Erzeugung der Schablone" berechnet. Wird z.B. "Innenkontur" gesetzt und das Profil hat eine Kürzung mit Winkel, dann wird die Innenkontur kürzer als die Außenkontur (die die aktuelle Profillänge darstellt), so dass dieser Wert, der sich von der Profillänge im ST-Block unterscheidet, vom Token verwendet wird.

- %Width - Breite des Blechs, vorgegeben durch den abgewickelten Träger.

- %Thickness - Dicke des Blechs, vorgegeben durch den abgewickelten Träger.

Es folgt ein Beispiel, wie das Rohr in der NC-Datei mit dieser Einstellung ausgegeben wird:

Wie werden Rohre in NC-Dateien dargestellt