GRAITEC Advantage - FAQ RSS-Feed abonnieren GRAITEC Advantage - FAQ RSS-Feed abonnieren

FAQ



Wie werden anwenderdefinierte Kombi-Profile in Advance Steel erzeugt?

  • Software:

     Autodesk Advance Steel
  • Modul:

     Modellierung
  • Frage:

     Wie werden anwenderdefinierte Kombi-Profile in Advance Steel erzeugt?
  • Typus:

     Modellierung
  • Schwierigkeit:

     ***

Antwort

Advance Steel bietet einen Befehl, der dem Anwender hilft, beliebige Kombi-Profile zu erstellen.
Er heißt "Aluprofil" und liegt im Menü "Unter-Profil Kombi":

Wie werden anwenderdefinierte Kombi-Profile in Advance Steel erzeugt

Diese Profile besitzen die gleichen Eigenschaften wie alle übrigen Kombi-/Schweißprofile, aber der Anwender hat hier die Möglichkeit festzulegen, welche und wie viele Profile verwendet werden und wie sie angeordnet sind.
Außerdem kann jedes erzeugte Profil gespeichert und in anderen Modellen erneut verwendet werden.

Als Beispiel nehmen Sie bitte folgendes Profil, das aus Flachstahl erzeugt wird, und das Sie mit dem Befehl "Aluprofil" erzeugen können.

Wie werden anwenderdefinierte Kombi-Profile in Advance Steel erzeugt

Fügen Sie eine Einsetzlinie für das Profil als einzelnes Element in eine Modellzeichnung ein. Wechseln Sie in der Dialogbox in das Register "Profile".

Hier wird das Erzeugen von anwenderdefinierten Kombi-Profilen gesteuert.
Sie können Profile hinzufügen oder entfernen, die Profilreihe / das Profil und die Lage relativ zur Systemachse des Kombi-Profils mit einer Reihe an 2D Einstellungen ändern.

Wie werden anwenderdefinierte Kombi-Profile in Advance Steel erzeugt

Bevor Sie beginnen den aktuellen Träger zu verändern, sollten Sie die momentan sichtbaren Träger (Index 2-6) löschen.
Stellen Sie nun die Profilreihe "Flach" und das Profil FL280X10 ein.

Das Profil wird mittig zur Achse des Kombi-Profils in vertikaler Ausrichtung eingesetzt. Sie müssen es um 90° drehen und evtl. ein Offset (in Y-Richtung) eintragen. Für dieses Beispiel ist dies nicht notwendig.

Fügen Sie einen neuen Trägerindex hinzu und wählen Sie das Profil FL275x10 aus. Positionieren Sie es mittig und tragen Sie ein Offset von 105 in X und -142.5 in Y ein. Verfahren Sie entsprechend für ein Profil FL275x10 mit den Werten X = 105 und Y = 142.50.

Der letzte Träger ist ein FL 200X10. Drehen Sie ihn und stellen Sie ein Offset von -205 mm in Y ein.

Nach der Erzeugung des Profils, können Sie es im Register "Profil & Material" speichern. Das erzeugte Kombi-Profil wird in der Datenbank AstorProfiles2010.mdb, in der Tabelle CP_ALUSystems gespeichert.

Wie werden anwenderdefinierte Kombi-Profile in Advance Steel erzeugt