GRAITEC Advantage - FAQ RSS-Feed abonnieren GRAITEC Advantage - FAQ RSS-Feed abonnieren

FAQ



Wie wird eine neue Biegeform definiert?

  • Software:

     Autodesk Advance Concrete
  • Modul:

     Bewehrung
  • Frage:

     Wie wird eine neue Biegeform definiert?
  • Typus:

     Modellierung
  • Schwierigkeit:

     *

Antwort

Um eine neue Biegeform zu erstellen benutzen Sie die Toolbar "Advance Projekteinstellungen".
Sie können diese sowohl im Modell- als auch im Zeichnungsbereich erstellen.

Wie wird eine neue Biegeform definiert

  • Zuerst zeichnen Sie eine Hilfslinie, die später als Vorschaubildchen für die Form des Eisens benutzt wird.
  • Wie wird eine neue Biegeform definiert

  • Wählen Sie aus der Toolbar "Bibliothek Biegeformen".
  • Wie wird eine neue Biegeform definiert

  • Ein neues Fenster erscheint, in dem die bereits existierenden Biegeformen in der Bibliothek aufgelistet sind, jeder einzelne Formcode ist mit Namen und Form beschrieben. Um eine neue hinzuzufügen, klicken Sie auf "Hinzufügen".
  • Wie wird eine neue Biegeform definiert

    Sie werden bemerken, dass die Linie, die Sie zuvor erstellt nicht mehr sichtbar ist. Das Programm öffnet sich automatisch eine neue Zeichnung, wo die Form definiert und gespeichert werden.

  • Der Ausgangspunkt des ersten Segments ist standardmäßig auf den Koordinatenursprung.
  • Wie wird eine neue Biegeform definiert

  • Der Endpunkt des ersten Segmentes wird durch einen einfachen Klick erstellt.
  • Wie wird eine neue Biegeform definiert

  • Geben Sie für das erste Segment eine Bezeichnung ein (z.B. "A"). diese Bezeichnung ist eine variable, die später für die Eingabe der Segmentlängen benutzt wird. Der vergebene Name wird am Segment angezeigt.
  • Wie wird eine neue Biegeform definiert

  • Für jedes Segment gibt es die Möglichkeit, den Biegerollendurchmesser zu verändern. Er ist durch einen blauen Kreis markiert. Das Segment wird tangential dazu sein.

  • Das Segment des Eisens ist gebogen, so dass es durch die horizontale und vertikale Projektion definiert wird. Für beide Richtungen muss eine Variable definiert sein (z.B. "B" und "C").

    Wie wird eine neue Biegeform definiert

  • Geben Sie "d" (für Durchmesser) und den entsprechenden Wert ein, um das letzte Segment der Biegeform zu erstellen.
  • Wie wird eine neue Biegeform definiert

  • Die Erstellung der Biegeform ist abgeschlossen, wenn Sie "b" (für Beenden)drücken.
  • Es wird eine Dialogfenster angezeigt, in dem sie bestimmte Eigenschaften der Biegeform beeinflussen können.
  • Wie wird eine neue Biegeform definiert

  • Wenn Sie später Haken ergänzen wollen, wählen Sie "Haken 1" oder "Haken 2" (abhängig davon, an welcher Seite der Haken vorgesehen ist). Es muss die Option "Haken optional" ausgewählt sein. Die Haken können fest eingestellte Typen von Winkeln und Längen haben.
  • Nachdem Sie die Hakeneigenschaften eingestellt haben drücken Sie "OK". Geben Sie den Namen für die Biegeform ein. Z.B. "123".
  • Wählen Sie die an Anfang erstellt Linie für die Symboldarstellung aus. Damit ist die Definition beendet.
  • Wie wird eine neue Biegeform definiert

  • Die Bibliothek "Biegeformen" wird wieder angezeigt und enthält nun auch die eben erstellte Biegeform "123".
    Mit "Schliessen" beenden Sie das Dialogfenster.
  • Wie wird eine neue Biegeform definiert

HINWEIS:
a) Die eingefügten Biegedurchmesser können an bestimmten Punkten unterschiedlich sein, sie müssen nicht unbedingt denselben Wert haben.
b) Die Namen der Segmente (A, B, C und D) sind stellvertretend und die Werte sind veränderbar, jeder einzelne wird den eingegebenen Wert erhalten.
c) Um die Biegeform dauerhaft zu speichern (projektübergreifend) wählen sie bitte den Button "Speichern".