GRAITEC Advantage - FAQ RSS-Feed abonnieren GRAITEC Advantage - FAQ RSS-Feed abonnieren

FAQ



Wie wirkt sich die Geometrieerkennung der dynamischen Bewehrungsstile aus?

  • Software:

     Autodesk Advance Concrete
  • Modul:

     Modellierung
  • Frage:

     Wie wirkt sich die Geometrieerkennung der dynamischen Bewehrungsstile aus?
  • Typus:

     Modellierung
  • Schwierigkeit:

     *

Antwort

Advance Concrete erkennt, ob ein dynamischer Bewehrungsstil auf die ausgewählte Modellgeometrie angewendet werden kann. Dazu werden der Elementtyp (Wand, Stütze, Unterzug...) und die umgebenden Elemente beachtet.
In diesem Beispiel kann der Stil nur auf Wände, die rechtwinklig zueinander stehen, angewendet werden:

Wie wirkt sich die Geometrieerkennung der dynamischen Bewehrungsstile aus

Findet das Programm eine Konstruktion, in der die Wände nicht rechtwinklig zueinander stehen, dann wird dieser Stil in der Auswahl nicht angeboten.

Einige Parameter, die von Advance überprüft werden:

  • Parallelität
  • Querschnitt
  • Kongruenz
  • Ausrichtung
  • Reihenfolge
  • ...

In diesem Beispiel erkennt Advance, dass die Stütze mit der Wandaußenkante abschließt

Wie wirkt sich die Geometrieerkennung der dynamischen Bewehrungsstile aus

Sitzt die Stütze mittig in der Wand, dann wird der Bewehrungsstil, der im obigen Beispiel angewendet werden kann in der Auswahlliste nicht angezeigt, da die Parameter nicht passen.

Wie wirkt sich die Geometrieerkennung der dynamischen Bewehrungsstile aus

Wenn Sie einen dynamischen Bewehrungsstil für den zweiten Fall erstellt haben, dann können Sie diesen allerdings auch für den ersten Fall nutzen, da die "Stütze Wandaußenkante" ein Spezialfall der "Stütze in der Wand" ist.