DC-Software Grundbaustatik

DC-Software entwickelt seit 1989 Software für den Grundbau und bietet damit über 20 Jahre Erfahrung auf diesem Gebiet. Das Unternehmen konzentriert sich ausschließlich auf das Spezialgebiet Software für den Grundbau. Die hochleistungsfähige Software hat einen großen Funktionsumfang und ist einfach zu bedienen. Die Grundbausoftware ist immer auf dem neuesten Stand der Normung einschl. Euro- und internationalen Normen und ist mit kompetenter fachlicher Unterstützung und Beratung das optimale Werkzeug für Ihre tägliche Arbeit. Sie dokumentiert die allgemein anerkannten Regeln der Technik für Grundbausoftware.

Die DC-Programme unterstützen mehrere Sprachen und die Normen unterschiedlicher Länder und sind daher international nutzbar. DC-Software wird derzeit von über 2000 Kunden in ca. 60 Ländern auf allen Kontinenten erfolgreich eingesetzt.


Übersicht CS-STATIK CS-STATIK kostenlos testen

DC-Grundbruch



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Grundbruch

Grundbruchnachweis nach Eurocode 7 (DIN EN 1997-1 mit DIN 1054:2010, ÖNORM B 1997-1-1, NF EN 1997-1, BS EN 1997-1, UNI EN 1997-1 mit NTC 2008, UNE EN 1997-1 mit DB SE-C und freie Einstellungen) / DIN 1054:2005 / DIN 4017 / SIA 267 / ÖNORM B 4435-2 / Terzaghi / Brinch Hansen

  • Rechteck-, Kreis- und Streifenfundamente
  • Darstellung von Stütze/Wand und Bodenplatte
  • Beliebige Schichtung
  • Wasserstände zur Berücksichtigung des Auftriebs
  • Berechnung mit gewichteten Schichtparametern
  • Lastfälle, ausmittige und geneigte Lasten
  • Aushubzustände mit Böschungen
  • Berechnung der Bruchlast, zul. Last, Sicherheit
  • Tabelle für unterschiedliche Fundamentbreiten
  • Graphik mit Ansicht, Grundriss und Bruchkörper
  • Einfache Änderung über Doppelklick
  • Geneigte Fundamentsohle möglich
  • Neue Grundbruchfigur nach DIN 4017:2006/Eurocode 7
  • Export Graphik in JPG-Format (z.B. für Word)
  • Ergebnisausgabe in höchster Graphikqualität
  • Frei wählbare Schriftart
  • Wahlweise Graphik im Text
  • RTF-Export nach MS Word
  • Deutsche, englische, französische, rumänische Sprache

DC-Setzung



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Setzung

Berechnung von Setzungen beliebig vieler Fundamente nach Eurocode 7 / DIN 1054:2010 und 2005 / DIN 4019 / SIA 267

  • Beliebige Anzahl von Rechteck- und Kreisfundamenten mit gegenseitiger Beeinflussung (starre oder schlaffe Lastflächen)
  • Exakte Berechnung nach den Verfahren von Steinbrenner, Borowicka, Jelinek sowie Lorenz, Neumeuer über numerische Integration
  • Veränderliche Schichtung mit Steifemodul
  • Variable Schichteingabe über Bohrpunkte
  • Interpolation der Schichtung für Zwischenpunkte
  • Wasserstand zur Berücksichtigung Auftrieb
  • Untersch. Lastfälle mit ausmittigen Lasten
  • Darstellung des Setzungsverlaufs im Gelände mit Höhenlinien oder Farbflächen
  • Freie Schnitte durch das Gelände
  • Interaktive Anzeige der Setzung
  • Auswertepunkte mit Verlauf der Spannungen
  • Einfache Änderung über Doppelklick
  • Export Graphik in JPG-Format (z.B. für Word)
  • RTF-Export nach MS Word
  • Deutsche, englische, französische, rumänische Sprache

DC-Fundament



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Fundament

Berechnung und Bemessung von Einzel-, Block- und Köcherfundamenten, Rechteck-, Kreis- und Streifenfundamente mit allen Grundbaunachweisen

  • Alle Fundamenttypen
  • Automatische Lastfallüberlagerung nach DIN 1055-100/SIA 260 für die Bemessung
  • Lastfallbehandlung nach DIN 1054:2005 für die Grundbaunachweise
  • Stahlbetonbemessung nach EC 2, DIN 1045-1, SIA 262, ÖNORM B 1992, ÖNORM B 4700, und British Standard BS 8110
  • Durchstanznachweis, Querkraftbemessung und Köcherbemessung
  • Bestimmung des höchstbelasteten Viertels für den Durchstanznachweis !
  • Verschiedene Aushub- bzw. Bauzustände, Gelände- und Sohlneigung
  • Grundbaunachweise: Kippen, Gleiten, Grundbruch, Bodenpressung und Setzung nach Eurocode 7, DIN 1054:2010, DIN 1054:1976, DIN 1054:2005, SIA 267 und ÖNORM B 1997-1-1
  • Automatische Optimierung der Fundamentgeometrie (Breite und Tiefe)
  • Ausführliche Zusammenstellung aller Lastfallkombinationen oder Kurzausdruck
  • Wahl der gewünschten Graphiken: Ansichten, Grundriss und/oder 3D-Ansicht
  • Berechnung von Stiefelfundamenten
  • Zentrierung von Streifenfundamenten durch biegesteifen Wandanschluss oder Bodenplatte
  • Deutsche, englische, französische, rumänische Sprache
Eingespannte Mastfundamente nach Steckner: siehe DC-Fundament/Mast
Hinweis: günstiger Kombinationspreis zusammen mit DC-Fundament/Mast

DC-Fundament / Mast



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Fundament / Mast



Berechnung von eingespannten Mastfundamenten nach Steckner nach Eurocode 7 / DIN 1054:2010 und 2005 / SIA 267

  • Verfahren nach Bautechnik 2/1989
  • Erweiterung zum Ansatz von Bodenschichten, Grundwasserstand, Aushubzuständen
  • Gebrauchstauglichkeitsnachweis
  • Standsicherheitsnachweis
  • Optimierung der Fundamentgröße
  • Optimierung der Einbindetiefe
  • Automatische Lastfallüberlagerung
  • Übersichtliche und detaillierte Ausgabe
  • Deutsche, englische, französische, rumänische Sprache
Hinweis: günstiger Kombinationspreis zusammen mit DC-Fundament

DC-Böschung



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Böschung

Böschungs- und Geländebruch nach Krey-Bishop und nach Janbu (beliebige Gleitflächen) nach Eurocode 7 / DIN 1054:2010 und 2005, DIN 4084, SIA 267

  • Beliebiger Böschungs- und Schichtverlauf
  • Unterschiedliche Lastfälle, ständig + Verkehr
  • Erdbebenlasten
  • Berücksichtigung von Ankern
  • Gebäude (Gewicht) und Bauteile (Scherkraft)
  • Porenwasserdruck und -überdruck
  • Undurchlässige Schichten
  • Iteration von Mittelpunkt und/oder Radius
  • Automatische Bestimmung der min. Sicherheit
  • Ausführliche Ergebnisausgabe
  • Graphik und Textform
  • Einfache Änderung über Doppelklick
  • Kopieren von Elementen
  • Datenimport von DC-Baugrube/DC-Unterfangung
  • Export Graphik in JPG-Format (z.B. für Word)
  • Deutsche, englische, französische, russische Sprache
Integrierte Grundbaustatik mit Schnittstelle zu DC-Böschung siehe Programm DC-Integra
Hinweis: günstiges Paket Grundbau 1 zusammen mit DC-Baugrube mit Bemessung und DC-Nagel

DC-Geotex



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Geotex

Berechnung von bewehrter Erde mit Geokunststoffen nach Eurocode 7 / DIN 1054:2010 und 2005 / EBGEO 2010 / SIA 267 / BS 8006

  • Berechnung der erf. Geokunststofflängen
  • Nachweis der inneren Standsicherheit: Blockgleitverfahren /li>
  • Nachweis der äußeren Standsicherheit:
  • Kippsicherheit
    Gleitsicherheit
    Grundbruchnachweis
    Geländebruchnachweis
  • Nachweis der Umschlaglänge
  • Nachweis des Erddrucks auf die Außenhaut
  • Verschiedene Vorbauwände
  • Vordefinierte Geokunststofftypen mit Abminderungsfaktoren
  • Parameterliste frei erweiterbar
  • Automatikfunktion zur Definition der Geokunststofflagen
  • Unterschiedliche Lastfälle
  • Beliebiger Schichtverlauf: Erddruck nach Culmann
  • Wahlweise ausführliche oder Kurzausgabe
  • RTF-Export nach MS Word
  • Deutsche, englische, französische, rumänische Sprache
Mit Teilsicherheitsbeiwerten nach neuer EBGEO (dynamische Lasten nach EBGEO 2010) und nach Eurocode 7 / DIN 1054:2010, DIN 1054:2005, SIA 267, ÖNORM B 1997-1-1, BS 8006
Hinweis: günstiger Kombinationspreis zusammen mit DC-Gabione

DC-Gabione



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Gabione

Berechnung von Gabionen und Stützkonstruktionen aus Blockschichtungen und Stapelsteinen nach dem Merkblatt der FGSV / Eurocode 7 / DIN 1054:2010 und 2005 / SIA 267

  • Berechnung nach dem Merkblatt der FGSV
  • Unterschiedliche Blockabmessungen, Neigung, Versatz
  • Nachweis der inneren Standsicherheit: Blockgleitverfahren
  • Nachweis der äußeren Standsicherheit:
  • Kippsicherheit
    Gleitsicherheit
    Grundbruchnachweis
    Geländebruchnachweis
  • Stabilität zwischen den Blöcken:
  • Kippsicherheit
    Gleitsicherheit
  • Belastung durch Erddruck, Einzel- und Streckenlasten
  • Verschiedenste Wandtypen (Gabionen, Stapelsteine,...)
  • Frei stehende Wände, z.B. Lärmschutzwände
  • Berechnung mit Geokunststoffen über DC-Geotex
  • Unterschiedliche Lastfälle
  • Beliebiger Schichtverlauf: Erddruck nach Culmann
  • Wahlweise ausführliche oder Kurzausgabe
  • RTF-Export nach MS Word
  • Deutsche, englische, französische, rumänische Sprache
Mit Teilsicherheitsbeiwerten nach Eurocode 7 / DIN 1054:2010, DIN 1054:2005, SIA 267, ÖNORM B 1997-1-1, BS 8006
Hinweis: günstiger Kombinationspreis zusammen mit DC-Geotex

DC-Winkel



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Winkel

Berechnung von Winkelstützmauern einschl. aller Standsicherheitsnachweise nach Eurocode 7 / DIN 1054:2010 und 2005 / DIN 4085 / SIA 267.

  • Gerade und geneigte Wände
  • Mit und ohne Sporn und Kragplatten
  • Mit korrekter Ersatzgleitfläche unter theta' !
  • Auskragung, Vormauerung, Vertikalsporn
  • Abschattung des Erddrucks unter Spornen
  • Neigung des Erddrucks unter β bei Böschung
  • Wahlweise Erddruckumlagerung
  • Unterschiedliche Erddruckansätze Wand/Standsicherheit
  • Alle Standsicherheitsnachweise:
  • Kippsicherheit
    Gleitsicherheit
    Grundbruchnachweis (DIN 4017:2006)
    Geländebruchnachweis
    Nachweis Bodenpressung und Setzung
  • Optimierung der Fundamentbreite vorne/hinten
  • Berechnung nach Eurocode 7 / DIN 1054:2010, DIN 1054:2005, DIN 4085, SIA 267 (Swisscode), ÖNORM B 1997-1-1, mit Teilsicherheitsbeiwerten
  • Bemessung nach EC 2, DIN 1045, DIN 1045-1, SIA 262, ÖNORM B 1992, ÖNORM B 4700, British Standard BS 8110, Indische Norm IS 456
  • Einfachste Bedienung durch Eingabe der Maße, Veränderung mit Doppelklick oder Ziehen per Maus
  • Ergebnisausgabe hoher Qualität
  • Mit Integration der Ergebnisgraphik
  • RTF-Export nach MS Word
  • Deutsche, englische, französische, bosnische Sprache

DC-Baugrube



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Baugrube

Baugrubenwände: Bohrpfahl-, Schlitz-, Spund-, Trägerbohlwände, MIP nach Eurocode 7 / DIN 1054:2010 und 2005 / DIN 4085 / SIA 267 / BS 8002 / EAU 2004 / EAB 2006

  • Bohrpfahlwände, Schlitzwände, Spundwände, Trägerbohlwände, MIP (Mixed In Place)
  • Wandtypen kombinierbar
  • Geneigte Wände mit Erddruck auf die schräge Wand
  • Aktiver, erhöhter aktiver Erddruck, Ruhedruck
  • Erddruckberechnung DIN 4085:2007 einschl. räumlicher Erddruck
  • Verschiedenste Umlagerungen
  • Ständige, Verkehrslasten, begrenzte Auflasten, Eisenbahnlasten
  • Unterschiedliche Schichten und Böschungen
  • Beliebige Wasserstände vor und hinter der Wand
  • Vorbau- und Rückbauzustände
  • Bis zu 20 Ankerlagen und Steifen
  • Elastische Bettung konventionell oder Verfahren nach EB 102, Anpassung an den passiven Erddruck
  • NEU: Nachweis der Übertragung von Vertikallasten über Spitzendruck und Mantelreibung nach EB 84 und 85, evtl. Verlängerung der Wand
  • NEU: Nachweis der Vertikalkomponente des mobilisierten Erdwiderstands nach EB 9
  • NEU: Ansatz des Erddrucks auf die Ersatzankerwand mit delta = beta im Nachweis der tiefen Gleitfuge nach EB 44
  • NEU: Abminderung der möglichen Ankerkraft nach EB 44, wenn hor. Abstand < halbe Verpressstreckenlänge
  • Inaktive Anker zur Untersuchung von Varianten
  • Ankernachweis in der tiefen Gleitfuge
  • Ankervorspannung sowie Ankerbemessung mit Prüflasten
  • Ausführliche Ergebnisausgabe
  • Graphik von System, Erddrücken, Schnittgrößen und Verformungen
  • Steuerung von Lastfällen und Aushüben
  • Einfache Änderung über Doppelklick
  • Kopieren von Elementen
  • Export Graphik in JPG-Format (z.B. für Word)
  • Deutsche, englische, französische, russische Sprache
Option Bemessung zur Bemessung aller Bestandteile: Träger, Spundwände, Stahlbetonbauteile, Anker, Gurtung. Bemessung nach DIN 1045, DIN 1045-1, DIN 18 800, SIA 262, SIA 263, ÖNORM B 4700, British Standard BS 8110, BS 5950, Indische Norm IS 456, IS 800
Berechnung mit Teilsicherheitsbeiwerten nach Eurocode 7 / DIN 1054:2010, DIN 1054:2005, SIA 267, ÖNORM B 1997-1-1, British Standard, Eurocode mit wahlweiser Ausgabe von charakteristischen oder Bemessungs-Schnittgrößen, Unterstützung der EAU 2004 und EAB 2006, einschl. Trennung der Schnittgrößen g / p / w.
Version française: DC-Fouille
Integrierte Grundbaustatik mit Schnittstelle zu DC-Baugrube siehe Programm DC-Integra
Hinweis: günstiges Paket Grundbau 1 zusammen mit DC-Böschung, Option Bemessung und DC-Nagel

DC-Baugrube Bemessung



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Baugrube Bemessung

Zusatzoption zum Programm DC-Baugrube: Bemessung aller Wandtypen, Ausfachung (Holz, Beton, Pfahlausfachung),Anker und Gurtung (Eurocode 2 / 3, DIN EN 1992 / 1993, DIN 1045-1 / 18800, ÖNORM B 1992 / 1993, SIA 262 / 263, ÖNORM B 4700, BS 8110 / 5950, IS 456 / 800)

  • Zusatz zum Programm DC-Baugrube
  • Bemessung aller Wandtypen
  • Bohrpfahlwände: Stahlbetonbemessung Pfahl
  • Pfahlausfachung bei überschnittenen Pfählen
  • Aufgelöst: gerade oder gebogene Ausfachung
  • Schlitzwände: Stahlbetonbemessung
  • Spundwände: Stahlbemessung
  • Trägerbohlwände: Stahlbemessung Träger
  • Holz-, Spritzbeton- oder Stahlausfachung
  • MIP (Mixed In Place) als TBW mit Betonausfachung
  • Automatische Übernahme der Schnittgrößen
  • Auswahl vordefinierter Träger oder Profile
  • Vorschlag eines erforderlichen Trägers/Profils
  • Einfache Änderung der Parameter
  • Automatische Abminderungen/Erhöhungen nach Weißenbach bzw. nach EAB
  • Übersichtliche Ausgabe mit Graphik
  • Stahlbetonbemessung nach: DIN 1045, DIN 1045-1, Eurocode 2, DIN EN 1992, ÖNORM B 1993, SIA 262, ÖNORM B 4700, BS 8110, IS 456
  • Stahlbemessung nach DIN 18 800, Eurocode 3, DIN EN 1993, ÖNORM B 1993, SIA 263, BS 5950, IS 800
  • Deutsche, englische, französische, russische Sprache
Hinweis: Nur zusammen mit DC-Baugrube

DC-Nagel



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Nagel

Bodenvernagelung einschl. Wandbemessung nach Eurocode 7 / DIN 1054:2010 und 2005 / SIA 267 und Zulassungen

  • Beliebige Schichtverläufe
  • Erddruckberechnung nach Culmann
  • Frei wählbare Gelände- und Wandformen
  • Freie Grundwasserverläufe
  • Beliebige Aushubzustände
  • Einfache Eingabe: Aushub-Automatik
  • Lastfälle mit Einzel- und Linienlasten
  • Berechnung: allgemeines Blockgleitverfahren
  • Nachweis innere und äußere Standsicherheit
  • Bestimmung der Nagelkräfte und Sicherheiten
  • Berechnung Nagellängen und Durchmesser
  • Bemessung der Spritzbetonwand (Platte/DLT)
  • Durchstanznachweis an der Nagelkopfplatte
  • Standsicherheitsnachweis: Grundbruch- und Geländebruchberechnung
  • Ausführliche Ergebnisausgabe
  • Graphische Darstellung: Aushübe und Lastfälle
  • Nagelgeometrie, Schnittgrößen, Bewehrung
  • Einfache Änderung über Doppelklick
  • Kopieren von Elementen
  • Export Graphik in JPG-Format (z.B. für Word)
  • Berechnung mit Teilsicherheitsbeiwerten nach Eurocode 7 / DIN 1054:2010, DIN 1054:2005, SIA 267 und ÖNORM B 1997-1-1
  • Bemessung nach EC 2, DIN 1054-1, SIA 262, ÖNORM B 1992, ÖNORM B 4700
  • Unterstützung von DIN 4017:2006 beim Grundbruchnachweis
  • Deutsche, englische, französische, italienische, spanische Sprache
Version française: DC-Clou
Versione italiana
Versiunea romana!
Integrierte Grundbaustatik mit Schnittstelle zu DC-Nagel siehe Programm DC-Integra
Hinweis: günstiges Paket Grundbau 1 zusammen mit DC-Böschung und DC-Baugrube mit Bemessung

DC-Unterfangung



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Unterfangung

Berechnung von Gebäude-Unterfangungen und Stützwänden nach Eurocode 7 / DIN 1054:2010, DIN 1054:2005, DIN 4085, SIA 267

  • Beliebige Form des Unterfangungskörpers
  • Böschungen erdseitig und im Aushub
  • Knicke, Sprünge in der Schwerachse möglich
  • Wandfuß frei, elastisch, gehalten oder eingespannt
  • Erddruck auf die schräge Wand
  • Erddruck über Schichtparameter oder Vorgabe
  • Verschiedene Erddruck-Umlagerungen
  • Wasserstände, Wasser- und Sohlwasserdruck
  • Vorbau- und Rückbauzustände
  • Lastfälle mit ständigen und Verkehrslasten
  • Wandbemessung als Betonkörper
  • Ankerlagen und Steifen einschl. Vorverformung
  • Inaktive Anker zur Untersuchung von Varianten
  • Ankernachweis in der tiefen Gleitfuge
  • Gleitsicherheit, Grundbruchsicherheit und Setzungsberechnung
  • Option: Optimierung von Wandbreite und Ankerkraft
  • Umfangreiche Ergebnisausgabe
  • Graphik nach Lastfällen und Aushüben
  • Einfache Änderung über Doppelklick
  • Kopieren von Elementen
  • Export Graphik in JPG-Format (z.B. für Word)
  • Berechnung mit Teilsicherheitsbeiwerten nach Eurocode 7 / DIN 1054:2010, DIN 1054:2005, SIA 267 und ÖNORM B 1997-1-1
  • Bemessung nach EC 2, DIN 1054-1, SIA 262, ÖNORM B 1992, ÖNORM B 4700
  • Unterstützung von DIN 4017:2006 beim Grundbruchnachweis
  • Deutsche, englische, französische Sprache
Version française: DC-SousOeuvre
Integrierte Grundbaustatik mit Schnittstelle zu DC-Unterfangung siehe Programm DC-Integra

DC-Unterfangung Optimierung



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Unterfangung Optimierung



Optimierung der Wanddicke und der Ankerkräfte

DC-Integra



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Integra

Integrierte Grundbaustatik: vom Plan zur Berechnung

  • Planerstellung von DIN A4 bis DIN A0
  • Import aus dem CAD über DXF-Format
  • Zeichnung mit umfangreichen CAD-Funktionen
  • Zuordnung von Wandtypen zu Linien
  • Angabe der Parameter wie Trägertypen, Bohrpfahldurchmesser und-abstand
  • Exakte Darstellung des Verbaus über Makros
  • Tiefeninformation zu jedem Makro
  • Automatische Aktualisierung bei Veränderung
  • Verwaltung von Schichtinformationen
  • Definition der Berechnungsschnitte
  • Verwaltung aller Schnitte in einem Plan
  • Automatischer Aufruf des Berechnungsprogramms:
  • DC-Baugrube
    DC-Nagel
    DC-Böschung
    DC-Unterfangung
  • Übergabe aller Geometrie- und Typinformationen
  • Wandart und -parameter, Schichten sofort im Berechnungsprogramm
  • Nachbearbeitung (Aushübe, Ankerlagen) und Berechnung im Rechenprogramm
  • Integration der Ergebnisgraphiken in den Plan
  • Ständige Übersicht über alle Schnitte im Projekt
  • Export Graphik in JPG-Format (z.B. für Word)
  • Deutsche, englische, französische Sprache
Version française

DC-Integra 3D



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Integra 3D

Zusatzoption für das Programm DC-Integra: 3D-Darstellung von Baugruben mit genauer Wandgeometrie Automatische Generierung der Böschungsverschneidungen

  • Vollständiges 3D-Modell mit automatischer Generierung der Böschungen zwischen verschiedenen Tiefenabschnitten
  • Vollständiges 3D-Modell mit automatischer Generierung der Böschungen zwischen verschiedenen Tiefenabschnitten
  • Drehen und Verschieben der Ansicht mit beliebiger Blickrichtung
  • Erstellung räumlicher Bilder komplexer Baugrubensituationen mit fotorealistischer Darstellung
  • Erstellung räumlicher Bilder komplexer Baugrubensituationen mit fotorealistischer Darstellung
  • Genaue Darstellung aller Wandarten mit passenden Texturen
  • Stahl, Beton, Holz, Boden
  • Exakte Abmessungen z.B. für Spundwandprofile aus einer Parameter-Datenbank
  • Längenanpassung für Spundwandprofile für korrekte Eckausbildungen
  • Spezielle Eckausbildungen für Trägerbohlwände: U- an I-Träger, I-Träger in der Winkelhalbierenden
Nur in Verbindung mit DC-Integra einsetzbar.

DC-Integra 3D / Volumen



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Integra 3D / Volumen

Zusatzoption für das Programm DC-Integra mit DC-Integra 3D: Bestimmung der Aushubvolumen und -massen für komplexe Baugruben auf Knopfdruck

Die Option DC-Integra 3D/Volumen als Ergänzung zu DC-Integra 3D erlaubt die Berechnung von Aushubvolumen und -massen auch komplexer Baugruben auf Knopfdruck.

Die Volumen und Massen werden auch schichtbezogen ermittelt, so dass für unterschiedliche Schichten beispielsweise für Altlasten oder für bindiges und nichtbindiges Material die Mengen getrennt zur Verfügung stehen.

Ein Geländemodell, dessen Daten auch von Textdatei eingelesen werden können, definiert die Oberfläche des Geländes. Mit DC-Integra 3D werden die Baugrubenabschnitte mit ihren Tiefen eingegeben. Die dazwischen liegenden Böschungen werden automatisch bestimmt mit sämtlichen Verschneidungen. Aus dem vollständigen 3D-Modell der Baugrube können sofort die Volumen sowie bei Eingabe der Wichte die Massen des Aushubmaterials berechnet werden.

Auf Knopfdruck steht eine Tabelle zur Verfügung, die ausgedruckt oder in MS Excel kopiert werden kann.

DC-Integra 3D / Sparten



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Integra 3D / Sparten

Zusatzoption für das Programm DC-Integra mit DC-Integra 3D: 3D-Darstellung aller Sparten: Kanäle, Wasser, Gas, Strom, Fernwärme, Kabelkanäle

  • Darstellung verschiedener Arten von Rohrleitungen
  • Abwasser, Wasser, Gas, Strom, Fernwärme, Kabelkanäle
  • Farbe für jeden Typ einstellbar
  • Unterschiedliche Querschnitte: Kanalprofile, Kreisprofile, Rechteckprofile
  • Verschiedene Abmessungen von Kanal-(Ei-)Profilen frei definierbar
  • Wahlweise Verbindung mit Schächten
  • Vorgabe über Koordinaten oder mit Gefälle
  • Bezug auf Referenzhöhe oder über NN-Höhen
  • Übersicht über alle Sparten durch 3D-Darstellung: beliebig drehen, vergrößern oder verkleinern

DC-Integra 3D / Anker



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Integra 3D / Anker

3D-Darstellung und Kollisionsprüfung von Ankern: Prüfung auf Kollision mit Ankern, Sparten und Gebäuden

  • Definition von Ankerlagen mit Gurtung an den Verbauwänden
  • Tiefe, Länge, Neigung der Anker, Länge und Durchmesser des Verpresskörpers, Gurtprofil
  • Veränderung der Neigung und Lage für einzelne Anker, Teilen der Gurtungen
  • 3D-Darstellung der Ankerlagen und Gurtungen
  • Drehen und Verschieben der Darstellung in der 3D-Ansicht
  • Einfache Beurteilung der Lage der Anker untereinander
  • Automatische Prüfung auf Kollision zwischen Ankern
  • Berücksichtigung eines Mindestabstands der Verpresskörper
  • Kollisionsprüfung mit Sparten (Kanal, Wasser, Strom, Gas, ...) und mit Gebäuden
  • Einfache Veränderung von Ankertiefe oder -neigung an Problempunkten

DC-Pfahl



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Pfahl

Bemessung von Bohr-, Ramm- und Mikropfählen nach Eurocode 7 / DIN 1054:2010 und 2005 / EA-Pfähle / DIN 4014 / DIN 4026 / DIN 4128 / SIA 267 / ÖNORM B 4440 / BS 8004

  • Bohrpfähle, Rammpfähle und Verpresspfähle nach Eurocode 7 / DIN 1054:2010, DIN 1054:2005 und EA-Pfähle, DIN 4014 / DIN 4026 / DIN 4128, SIA 267, ÖNORM B4440, ÖNORM B 1997-1-1
  • Druck- oder Zugpfähle
  • Mit oder ohne Fußverbreiterung
  • Vertikal oder geneigt
  • Lasten horizontal/vertikal oder in Pfahlrichtung
  • Unterschiedliche Lastfälle
  • Schichtung mit zul. tau (qs,k) und sigma (qb,k)
  • Mantelreibung und evtl. Spitzendruck
  • Elastische Bettung zur Abtragung von H-Lasten
  • Automatische Anpassung an passiven Erddruck
  • Erforderliche Länge oder Sicherheit bei vorh. l
  • Widerstandsetzungsdiagramm
  • wahlweise Setzung unter gegebener Last oder zulässige Last für vorgegebene Setzung
  • Verwendung von Ankerstählen
  • zentrische Bewehrung z.B. mit Ischebeck Titan
  • Bei Zugpfählen: Nachweis aktivierter Erdkörper
  • Nachweis des Durchstanzens mit Lastausbreitung
  • Stahlbetonbemessung des Kreisquerschnitts
  • Schubbemessung des Kreisquerschnitts
  • Wahl der Bewehrung
  • Wahlweise mit Bemessungsdiagramm
  • Detaillierte Ausgabe der Lastabtragung
  • Darstellung: Bettung, Schnittgrößen, Verformung
  • Export Graphik in JPG-Format (z.B. für Word)
  • RTF-Export nach MS Word
  • Setzung von Mikropfählen einschl. Widerstand-Setzungslinie
  • Bemessung nach DIN 1045-1/DIN 18 800, Eurocode 2 / 3, DIN EN 1992/1993, ÖNORM B 1992/1993, SIA 262/263, ÖNORM B 4700, British Standard BS 8110/5950, Indische Norm IS 456/800
  • Deutsche, englische, französische, rumänische Sprache
Version française: DC-Pieu
Versiunea romana !

DC-Pfahlrost (klein)



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Pfahl

Kleine Programmversion: Berechnung und Bemessung von Pfahlgruppen mit Kopfplatte nach Eurocode 7 / DIN 1054:2010 und 2005 / EA-Pfähle / SIA 267 / ÖNORM B 1997-1-1 / BS 8004 - verfügbar zur Baugrundtagung 9/2014

  • Berechnung der Platte mit Auflagerung auf die Pfähle (FEM-Methode mit isoparametrischenViereckselementen)
  • Elastische Wirkung der Pfähle über die Widerstand-Setzungslinie gemäß EA-Pfähle
  • Automatische Iteration zur Lastverteilung auf die Pfähle
  • Ausgabe von Pfahl-Schnittgrößen und -bemessung, Pfahlsetzungen, Plattenschnittgrößen und -bemessung
  • Automatische Lastfall-Kombinationen
  • Erforderliche Pfahllängen
  • Bemessung der Pfähle nach Eurocode / DIN / SIA / ÖNORM / BS

DC-Pfahlrost KPP



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Pfahl

Große Programmversion: Berechnung und Bemessung von Kombinierten Pfahl-Platten-Gründungen (KPP) nach Eurocode 7 / DIN 1054:2010 und 2005 / EA-Pfähle / SIA 267 / ÖNORM B 1997-1-1 / BS 8004 - verfügbar zur Baugrundtagung 9/2014

  • Berechnung der elastischen Bettung der Platte und der Auflagerwirkung der Pfähle (FEM-Methode mit isoparametrischen Viereckselementen)
  • Gegenseitige Beeinflussung Platte - Pfahl und Pfahl - Pfahl nach ElGendy / Hanisch / Kany
  • Elastische Wirkung der Pfähle über die Widerstand-Setzungslinie gemäß EA-Pfähle
  • Automatische Iteration zum Gleichgewicht zwischen Plattenbettung und Pfahlsetzung
  • Ausgabe von Pfahl-Schnittgrößen und -bemessung, Pfahlsetzungen einschl. Interaktion, Plattenschnittgrößen und -bemessung sowie Bodenpressung und Verformung
  • Angabe des Pfahlgruppenfaktors
  • Automatische Lastfall-Kombinationen
  • Erforderliche Pfahllängen
  • Bemessung der Pfähle nach Eurocode / DIN / SIA / ÖNORM / BS

DC-Vibro



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Vibro

Berechnung von Rüttelstopfverdichtungen nach Priebe sowie Eurocode 7 / DIN 1054:2010 und 2005 / SIA 267

  • Beliebig viele Fundamente
  • Einzel-, Streifen- und Kreisfundament
  • Unendlich ausgedehnte Lastfläche
  • Beliebige Lastfälle
  • Unterschiedliche Schichtung je Berechnungsschnitt
  • Variable Schichten mit Säulendurchmessern
  • Säulen: Dreiecks- oder Vierecksraster
  • Säulenanordnung mit beliebigen Abständen
  • Sofort über Preview-Funktion zu beurteilen
  • Berechnung der Setzung mit Verbesserung
  • Berechnung der Grundbruchsicherheit
  • Wahlweise Gegenüberstellung ohne Verbesserung
  • Schnelle Änderung der Parameter
  • Sprung von der Berechnung in die Eingabe
  • Einfache Veränderung mit Doppelklick
  • Export Graphik in JPG-Format (z.B. für Word)
  • RTF-Export nach MS Word
  • Grundbruchberechnung mit Teilsicherheitsbeiwerten nach Eurocode 7 / DIN 1054:2010, DIN 1054:2005, SIA 267, ÖNORM B4435-2, ÖNORM B 1997-1-1
  • Unterstützung von DIN 4017:2006 beim Grundbruchnachweis
  • Deutsche, englische, französische, rumänische Sprache
Version française
Versiunea romana !
DC-Vibro wurde entwickelt in Zusammenarbeit mit Vibroflotation Group.

DC-Absenkung



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Absenkung

Grundwasserabsenkung mit Mehrbrunnenanlagen

  • Beliebiges Schichtsystem
  • Unterschiedliche Durchlässigkeiten
  • Grundwassersituation: Ungespannt, halbgespannt oder gespannt
  • Unterschiedliche Baugrubenabschnitte: beliebige Polygone mit verschiedenen Tiefen
  • Beliebig viele Brunnen an jeder Position: unterschiedliche Tiefe und Durchmesser
  • Mehrere Brunnenstaffeln, verschiedene Absenkziele
  • Feste Absenktiefe oder angepasst an Baugruben
  • Berechnung mit Vakuumbrunnen
  • Bestimmung der erforderlichen Pumpwassermenge
  • Fassungsvermögen aller Brunnen
  • Berücksichtigung gegenseitiger Beeinflussung
  • Ermittlung der erforderlichen Anzahl Brunnen
  • Absenkung und benetzte Filterhöhe der Brunnen
  • Bestimmung des maßgebenden Punktes
  • Darstellung der Absenkung über Höhenlinien
  • Wahlweise Darstellung über Farbflächen
  • Frei wählbare Feinheit (Anzahl der Farben)
  • Freie Schnittführung mit Wasserstandsverlauf
  • Interaktive Anzeige: Absenkung an jedem Punkt
  • Export Graphik in JPG-Format (z.B. für Word)
  • RTF-Export nach MS Word
  • Verbesserte Formeln für den Ansatz beliebiger Pumpmengen! Siehe Veröffentlichung in Bautechnik 12/2002
  • Automatische Brunnenverteilung mit Optimierung der Lage bei beliebiger Baugrubenform, auch mit unterschiedlichen Tiefen und innenliegenden Unterfahrten!
  • Ergebnisse in Graphikqualität
  • frei wählbare Schriftart
  • wahlweise Graphik im Text
  • Deutsche, englische, französische Sprache
Version française: DC-Rabattement

DC-Sicker



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DC-Sicker

Berechnung von Versickerungsanlagen

  • DWA-A 138 (2005) und Herth-Arndts
  • Flächenversickerung
  • Muldenversickerung
  • Rigolenversickerung
  • Rohrrigolenversickerung
  • Mulden-Rigolenversickerung
  • Mulden-Rohrrigolenversickerung
  • Schachtversickerung Typ A und B nach ATV
  • Schachtversickerung Typ A und B nach Herth-Arndts
  • Versickerungsbecken
  • Horizontaldräns
  • Versickerung von Niederschlag nach ATV
  • Wahlweise vorgegebene Zuflussmenge
  • Regenspenden für beliebige Standorte
  • Automatische Optimierung
  • Wählbare Tabelle der maßgebenden Regenspenden
  • Sofortige interaktive Anzeige
  • Ausgabegraphik hoher Qualität
  • Wahlweise Darstellung mit Bodenschraffuren
  • Export Graphik in JPG-Format (z.B. für Word)
  • RTF-Export nach MS Word
  • Deutsche, englische, französische, rumänische Sprache
Version française: DC-Infilt
Versiunea romana !

DCZTVK



CS-STATIK DC-Software Grundbaustatik: DCZTVK



ZTVK- (ZTV-Ing)-Formular Automatische Einstellung des Formulars für alle Ausgaben (Graphik + Text)

  • ZTVK- (ZTV-Ing)-Formular auf Knopfdruck
  • Umschaltung zwischen Standardund ZTVK-Schriftfeld
  • Darstellung aller Ausgaben im Formular: Systembild, Ergebnisgraphiken, Textergebnisse
  • Verfügbar für alle Berechnungsprogramme (DC-Grundbaustatik)