GRAITEC Advantage - FAQ RSS-Feed abonnieren GRAITEC Advantage - FAQ RSS-Feed abonnieren

FAQ



Wie kann die Definition des Dateinamen einer Zeichnung in einem Konstruktionsprozess geändert werden?

  • Software:

     Autodesk Advance Steel
  • Modul:

     Alle
  • Frage:

     Wie kann die Definition des Dateinamen einer Zeichnung in einem Konstruktionsprozess geändert werden?
  • Typus:

     Allgemein
  • Schwierigkeit:

     ***

Antwort

Der Dateiname einer Zeichnung basiert auf einer Einstellung im Prozessmanager. Dieser Name kann mittels verschiedener Kürzel benutzerspezifisch verändert werden. Um den Namen der Zeichnungsdatei zu ändern ist wie folgt vorzugehen:

  • Öffnen Sie den Prozessmanager.
  • Wie kann die Definition des Dateinamen einer Zeichnung in einem Konstruktionsprozess geändert werden

  • Wählen Sie den Prozess mit dem Dateinamen den Sie verändern möchten aus und klicken Sie auf das "Eigenschaften" Symbol im Feld "Detailzeichnung(en)".
  • Wie kann die Definition des Dateinamen einer Zeichnung in einem Konstruktionsprozess geändert werden

  • In dem Feld "Zeichnungsname" können Sie den Datennamen für die Detailzeichnungen in diesem Prozess erstellen. Es kann jeder Name verwendet werden; des Weiteren können Zeichen zu dem Namen hinzugefügt werden unter Auswahl verschiedener Informationen (wie die Teilmarkierung der Detailobjekte).

1. (%flatt). Dieses Kürzel erzeugt die fortlaufende Zeichnungsnummern der mit diesem Prozess erzeugten Zeichnungen. Es beinhaltet einen Parameter mit dem die Anzahl der Zeichnugen vordefiniert wird. Sollen beispielsweise mehr als 100 Blätter notwendig sein, sieht das Kürzel wie folgt aus: %Flat(03). Der Zähler beginnt mit der Nummer 001, 002... und endet mit 999.

2. (%PosNum). Dieses Kürzel fügt die Positionsnummer der Detailbezeichnung hinzu. Dieser Zusatz eignet sich für die Darstellung von Zusammenbauteilen und Einzelteilen auf Einzelblättern. Die Zahl entspricht der Hauptteilnummer, wenn das dargestellte Teil ein Hauptteil ist bzw. der Einzelteilnummer für alle anderen Elemente (wird ein Zusammenbauelement dargestellt, bezieht sich dieses Kürzel immer auf die Hauptteilnummer).

3. (%SequenceNumber). Dieses Kürzel kommt in Verbindung mit anderen Kürzeln zur Anwendung.Hiermit wird eine Sequenz erzeugt. Wenn bspw. zusätzlich die Bezeichnung PosNum gewählt ist und auf mehreren Zeichnungen die selbe Hauptteilnummer abgelegt ist, so werden mit dieser Einstelluung automatisch die Zusätze 1 bzw. 2 als Sequenz erzeugt.

4. (%SinglePartPosNum). Dieses Kürzel fügt dem Detail die Einzelteilnummer hinzu, unabhängig davon, ob dieses Teil Hauptteil- oder Einzelteil ist.

5. (%ModelName). Dieses Kürzel übernimmt den Modellnamen in die Bezeichnung der Zeichnungsdatei.